Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 25. September 2018,
Begehrlichkeiten.de ist die Autokiste-Rubrik zum Staunen, Gucken und Träumen für Automobil-Enthusiasten. Wir zeigen Ihnen hier eine Auswahl unserer Meinung nach besonders faszinierender Fahrzeuge – Studien & Concept-Cars, Super-Sportwagen, Rekordhalter, Showcars & Skurrilitäten, besonders schwere Nutz- und Sonderfahrzeuge sowie künftig sicher auch Oldtimer.
Rolls-Royce Cullinan
Ein Diamant ist unverfänglich
SUVs sind nach wie vor die Trend-Gattung schlechthin; außer Ferrari hat praktisch jeder Hersteller eines oder mehrere Fahrzeuge dieser Gattung im Programm. Neuerdings gilt das sogar für Rolls-Royce: Der Cullinan ist die mit Abstand teuerste und edelste Art, SUV zu fahren. Die schönste nicht unbedingt.
Mehr: Rolls-Royce Cullinan
e-Dumper Elektro-Muldenkipper auf Komatsu-Basis
Das dickste Ding
110 Tonnen Gewicht, Räder höher als ein VW-Bus, neun Stufen zum Fahrerplatz, vor allem aber ein noch nie dagewesener Mega-Akku – das ist das größte Elektrofahrzeug der Welt. Es entsteht in der Schweiz auf Basis eines bisher dieselgetriebenen Muldenkippers von Komatsu. Der Clou: Strom tanken muss es nicht.
Mehr: Komatsu e-Dumper Plus-Energie-Muldenkipper
Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet
Offen und herrlich
90 Millionen Euro Umsatz wird Mercedes mit einem neuen Sondermodell machen, das abseits der Sonderschutzfahrzeuge die absolute Spitze der Modellpalette darstellt: Ein offener, limitierter Maybach mit Zwölfzylinder-Antrieb und allem, was gut und teuer ist. Und dabei durchaus auch schön.
Mehr: Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet
Vision Mercedes-Maybach 6
Sechs in seiner schönsten Form
Mercedes verdreht den Besuchern in Pebble Beach die Augen mit einer atemberaubenden Sportwagen-Studie unter dem Maybach-Label. Das schlicht "6" genannte Luxus-Coupé versprüht (trotz oder wegen seines E-Antriebs) Sex-Appeal in hohen Dosen, dürfte aber ein Einzelstück bleiben.
Mehr: Vision Mercedes-Maybach 6
Mercedes G350d Professional
Zurück-G-kehrt
Wer das G-Modell nicht aus dem Kopf bekommt, mit AMG und fetten Motoren aber nichts am Hut hat, kann jetzt wieder zu einer "Professional"-Variante des Geländewagen-Klassikers greifen. So rustikal und robust wie früher etwa der "Otto" ist sie nicht, aber doch der authentischste G seit langem.
Mehr: Mercedes-Benz G 350d Professional
Audi A8 L Extended
Auf die Länge kommt es an
Wer eine extralange Luxuslimousine will, geht zu Mercedes oder zu einem Spezialanbieter – oder zu Audi. Die Ingolstädter haben jetzt auf Kundenwunsch einen A8 L deutlich gestreckt. Wohl nicht den letzten. Außer in Sachen Länge ist das Auto sympathisch zurückhaltend.
Mehr: Audi A8 L Extended
Opel GT Concept
Flieger, grüß' mir die Träume
Back to the dreams? Opel zeigt in Genf die Blaupause eines möglichen künftigen Sportwagens. Ob der auffällig gezeichnete GT Concept zu einem Serienmodell reifen wird, ist ungewiss, schon wegen des Antriebskonzepts. Doch ausschließen sollte man es nicht – Geschichte wiederholt sich manchmal.
Mehr: Opel GT Concept
Citroen E-Méhari
Fit for fun
Citroën macht Ernst mit dem Spaß und bringt ein Auto auf den Markt, das bei den Mädels vielleicht besser ankommt als ein dickes SUV. Der E-Méhari ist ein kleines, ulkiges Funcar mit Stoffdach und Elektroantrieb. Sauber gemacht wird mit dem Gartenschlauch – auch innen.
Mehr: Citroën E-Méhari
Alfa Romeo Giulia
Bella macchina
Mit der neuen Giulia soll für Alfa Romeo eine Modelloffensive und ein neues Zeitalter beginnen. Noch gibt die italienische Limousine nicht alles preis, doch der erste Eindruck von Design und Technik wirkt überzeugend. Dazu kommen Leistungsdaten, die an Ferrari erinnern – und das ist kein Zufall.
Mehr: Alfa Romeo Giulia
VW Bus Multivan T6
Bus mit Sechs-Appeal
Der VW "Bulli" hat eine große Fangemeinde. Nun startet die Neuauflage von Transporter, Caravelle und Multivan, die VW als sechste Generation bezeichnet, tatsächlich aber nur ein großes T5-Facelift ist. Das ist in Details schade, insgesamt aber nicht die schlechteste Taktik: "Das Original" bleibt sich treu.
Mehr: VW T6
Porsche Cayman GT4
Blaupause eines Sportwagens
Kein Turbo, keine Doppelkupplung, kein Vierzylinder, kein Allrad, kein Chi-chi: Selten schien ein Porsche-Sondermodell so gut gelungen wie der Cayman GT4. Er ist so nah am Elfer wie nie – wer das keine klassisch-verheißungsvolle Kombination findet, hält auch einen Toyota Auris für ein schönen Wagen.
Mehr: Porsche Cayman GT4
1 2 3 4 5
Begehrlichkeiten (I)
Anzeige





Aktuelle Meldungen
Aktuell
Kraftstoffpreise
Auto-Fotostrecken
Auto-Quiz
Wenn Sie uns bitte folgen wollen


Neu: Autokiste-Meldungen sind jetzt auch in der News-App Bundle für iOS und Android enthalten. Jetzt ausprobieren?!