Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 5. Dezember 2021,
Neue CI mit neuer Farbe und neuer Schrift kommt 2021

Opel wird neongelb

Wen sich Autobauer eine neue "Identity" geben, muss man oft erst mal schlucken. Das gilt auch und womöglich gerade für Opel, wo man künftig neben dem verschlankten Logo auf eine auffällige Farbe blickt. Eine echt auffällige, die für viele weder zeitlos noch vertrauensstiftend wirken dürfte.
Opel wird neongelb
Opel
Opels Auftritt wird künftig nicht mehr ein
sattes, sondern ein neonhaftes Gelb prägen
ANZEIGE
Das neue, verschlankte und Schriftzug-freie Logo hatte Opel bereits am neuen Mokka und beim Facelift des Crossland präsentiert, nun folgt ein insgesamt neues Erscheinungsbild. Während die neue Schriftart namens "Opel Next" für Typographie-Laien weitgehend unspektakulär wirkt, hat es die Unternehmensfarbe in sich: Aus dem satten Gelb wird ein leuchtendes Neon-Gelb.

Die Rüsselsheimer erklären, Ziel der Maßnahme sei, im Auftritt noch moderner und mutiger zu sein. Denn Opel stehe "seit jeher für die Demokratisierung von Innovationen und Mobilität". Das neue Opel-Gelb symbolisiere den Strom, den neuen Kraftstoff im elektrischen Zeitalter. Die Farbe elektrisiere, präge sich ein und stifte somit eine "unverwechselbare Identität".

"Wir sind selbstbewusst, aufgeschlossen und integrativ", sagt Opels Marketing-Chef Xavier Duchemin. "Unser Motto für diese neue Ära ist 'from cold to cool'. Wir übertragen die progressive deutsche Kultur in unseren neuen modernen Markenauftritt bei Opel." Das neue Erscheinungsbild stehe für das "aufregende und rundum erneuerte Produktprogramm".

Die "New Opel" genannte Corporate Identity wird trotz der nun erfolgten Ankündigung erst in der ersten Jahreshälfte 2021 eingeführt und soll sich dann in allen Bereichen widerspiegeln – von den Produkten über das Marketing bis zum Verkauf. Entwickelt wurde das neue Erscheinungsbild gemeinsam mit der Agentur VELOCITY McCANN, die neue Schriftart zusammen mit Monotype.
Leserbrief Autokiste folgen date  30.11.2020  —  # 13269
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE