Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 14. April 2024
Jürgen Keller verlässt den Autobauer sofort

Chef von Hyundai Deutschland geht

Hyundai hat sich kurzfristig von seinem Deutschland-Chef getrennt. Ob es möglicherweise andersherum war, bleibt offen.
Chef von Hyundai Deutschland geht
Hyundai
Hyundais Geschäftsführer Jürgen Keller
verlässt den Autobauer mit sofortiger Wirkung
ANZEIGE
Jürgen Keller, Geschäftsführer der Hyundai Motor Deutschland GmbH, verlässt das Unternehmen. Laut Mitteilung des Autobauers erfolgt die Trennung "aus persönlichen Gründen" und "im gegenseitigen Einvernehmen". Da der Abgang auch sofort vollzogen wird, ist anzunehmen, dass es heftig knirschte.

Keller übernahm den Geschäftsführer-Posten im Sommer 2019. Hyundai erklärte, er habe der Marke in den vergangenen viereinhalb Jahren ein neues Profil mit starkem Fokus auf die Anforderungen der Elektromobilität verliehen und sie sehr gut durch die wirtschaftlichen Turbulenzen, verursacht durch die Corona-Pandemie, gesteuert. Man danke ihm für seinen großen Einsatz für das Unternehmen und die Marke und wünsche ihm für die private und berufliche Zukunft alles Gute und viel Erfolg.

Vor seinem Chefposten bei Hyundai war Keller gut fünf Jahre Chef von Opel Deutschland.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE