Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 22. April 2024
Dacia gewährt 10.000 Euro Rabatt auf Bestandsfahrzeuge

Dieses E-Auto gibt es neu für 17.000 Euro

Der Dacia Spring ist nicht das allerschönste oder beste Elektroauto, aber es ist recht beliebt. Der Hauptgrund dafür ist der vergleichsweise geringe Preis. Wer jetzt schnellentschlossen kauft, bekommt zusätzlich einen Rabatt, dessen Höhe einzigartig erscheint.
Dieses E-Auto gibt es neu für 17.000 Euro
Renault
Bestandsfahrzeuge des Dacia Spring sind aktuell mit
10.000 Euro Rabatt ab rund 15.000 Euro zu haben (Topmodell im Bild ab 17.000)
ANZEIGE
Dacia hat angekündigt, einen "Elektrobonus" für den Spring zu gewähren. Er beträgt nicht weniger als 10.000 Euro. Diesen Betrag will die rumänische Renault-Tochter vom Listenpreis des Spring abziehen.

10.000 Euro Rabatt, ganz offiziell, das scheint einzigartig in der Branche. Und erst Recht bei Dacia, wo man sonst keinen oder kaum Rabatt gibt, weil die Preise eh niedrig kalkuliert sind und man so die Restwerte hoch hält.

Und wo ist der Haken, mag man fragen? Nun, das Angebot gilt nur für bereits produzierte, bei den Händlern befindliche Autos. Und nur solange der Vorrat reicht, längstens bis Ende März 2024. Man muss also mit der vor Ort vorhandenen Farbe und Ausstattung vorlieb nehmen, was aber in Anbetracht des Preises keine allzu große Hürde darstellen sollte.

Offiziell kostet der Spring aktuell ab 22.750 Euro, die online gelisteten Bestandsfahrzeuge laut Stichprobe in einigen Ballungsgebieten überwiegend um die 27.000 Euro für die 65er-Variante "Extreme" und um die 25.000 Euro für den allerdings arg lahmen und kargen Spring 45 "Essential".

Der Spring 65 - die Zahl kennzeichnet die Leistung in PS - beschleunigt in 13,7 Sekunden auf Tempo 100, schafft maximal 125 km/h und hat eine Norm-Reichweite von 220 Kilometern. Serienmäßig sind manuelle Klimaanlage, 7-Zoll-Navi, Rückfahrkamera, elektrische Außenspiegel und Fensterheber und sechs Airbags.

Klingt nicht nach einem Traumauto, aber nagelneu für etwa 17.000 Euro doch sehr interessant. Selbst dann, wenn man davon ausgeht, dass wohl noch im "Spring" ein Spring-Facelift vor der Tür steht.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE