Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 22. April 2024
Künftig fünf Jahre oder 150.000 Kilometer risikofreies Fahren

Cupra verlängert die Garantie

Cupra ist erfolgreich, und so hat die Zweit- respektive Nachfolgemarke von Seat eigentlich gar keinen Grund, Kunden mit vertrauensbildenden Maßnahmen zu locken. Die Spanier tun es trotzdem: Mehr Garantie ist jetzt Standard.
Cupra verlängert die Garantie
Seat
Cupra gewährt jetzt
fünf Jahre Werksgarantie
ANZEIGE
Als erste und bisher einzige Marke im Volkswagen-Konzern gewährt Cupra neuerdings eine fünfjährige Herstellergarantie. Das teilte die Marke am Dienstag mit und nannte den 21.12.2023 als Stichtag für alle ab Werk bestellten Neufahrzeuge. Ausschlaggebend für den Beginn der Laufzeit ist das Auslieferungs- oder Erstzulassungsdatum.

Das Angebot von Cupra gilt indes nicht uneingeschränkt. Die dreijährige Extra-Garantie hat zwar keine schlechteren Bedingungen als die bisherige Zweijahresgarantie, ist jedoch auf maximal 150.000 Kilometer beschränkt. Für das Gros der Privatkunden und für die üblichen dreijährigen Leasingverträge hat dies jedoch in der Regel keine Auswirkungen, Vielfahrer sind sowieso eher nicht die Zielgruppe der Marke.

Cupra bietet außerdem unverändert zehn Jahre Mobilitätsgarantie und eine vierjährige Reifengarantie. Beim Born kommt eine spezielle Garantie auf den Akku hinzu. Demnach garantiert der Autobauer, dass die Batterie nach acht Jahren oder maximal 160.000 Kilometern noch mindestens 70 Prozent Akkuleistung im Vergleich zur Kapazität bei Auslieferung hat. Die Garantie auf den Batterieenergieinhalt ist gestaffelt, abhängig von Fahrleistung und Fahrzeugalter. Bis drei Jahre oder 60.000 Kilometer beträgt der Grenzwert 78 Prozent Restkapazität, 74 sollen es bis fünf Jahre oder 100.000 Kilometern sein.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE