Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 5. Februar 2023,
21,4 Millionen Menschen sind jetzt ADAC-Mitglied

ADAC: Mitgliederzuwachs ohne Ende

Der Mitgliederbestand des ADAC ist nahezu unglaublich – und wächst abgeschwächt, aber kontinuierlich weiter.
ADAC: Mitgliederzuwachs ohne Ende
ADAC
21,4 Millionen Menschen
sind jetzt Mitglied im ADAC
ANZEIGE
Ende des Jahres 2022 waren über 21,4 Millionen Menschen Mitglied beim ADAC. Damit ist mehr als jeder vierte Deutsche, bezogen auf die Gesamt-Einwohnerzahl vom Säugling bis zum nicht mehr autofahrenden Greis, im ADAC. Bei den Erwachsenen (18+) errechnet sich ein ADAC-Anteil von rund 31 Prozent.

Wie der Verein am Montag in München weiter mitteilte, konnte der Mitgliederbestand damit binnen Jahresfrist um mehr als 190.000 gesteigert werden. Das ist deutlich mehr als in den beiden von der Pandemie stark geprägten Vorjahren, als Grund sieht der ADAC vor allem die gegenüber 2020 und 2021 erhöhte Mobilität und Reiseaktivität.

Zugleich sieht sich der Club in seinem strategischen Kurs bestätigt, Angebote und Leistungen entsprechend den Mitgliederbedürfnissen weiterzuentwickeln und auszuweiten. Dazu gehört unter anderem die Fahrradpannenhilfe, die eigenen Angaben zufolge von den Mitgliedern sehr gut angenommen wird. Für den häuslichen Bereich bietet der Club bereits in vielen Städten einen Schlüsselnotdienst an.

Am stärksten wachsen konnte die 2020 eingeführte sogenannte Premium-Mitgliedschaft. Als umfassendstes Angebot kostet das Paket satte 139 Euro im Jahr. Weitere statistische Daten nannte der Club nicht. Früheren Angaben zufolge waren 13 Prozent der Mitglieder unter 30 Jahre alt, 15 Prozent älter als 70 Jahre. Die durchschnittliche Mitgliedschaftsdauer wurde mit rund 21 Jahren angegeben, der Frauenanteil mit 42 Prozent.

Auch wenn sich das Wachstum nun gegenüber den Corona-Jahren gesteigert hat, ist es nicht mehr so stark wie noch vor einigen Jahren, als etwa zwischen Sommer 2017 und Sommer 2019 eine Million neue Mitglieder erfasst wurden. 2021 erzielte der ADAC einen Gewinn von fast 137 Millionen Euro. Noch größer, viel größer, als der ADAC ist nur der nordamerikanische AAA, der rund 60 Millionen Mitglieder verzeichnet.
Zur Autonews-Übersicht Autokiste folgen date  17.01.2023  —  # 13519
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE