Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 25. April 2024
Kölner Autoclub wächst um ein Viertel in fünf Jahren

ACV mit 500.000 Mitgliedern

Auf die Frage nach den größten Autoclubs in Deutschland ist nur "ADAC" die falsche Antwort. Denn tatsächlich gibt es noch weitere Anbieter, und die Nummer 3 – oder Nummer 4? – hat gerade einen wichtigen Meilenstein erreicht.
ANZEIGE
Der ACV Automobil-Club Verkehr hat jetzt 500.000 Mitglieder. Als Jubiläums-Mitglied ausgewählt wurde laut Mitteilung eine 23jährige Arzthelferin, die der Club in seine Zentrale nach Köln einlud.

Während der ACV im Jahr 2018 noch rund 400.000 Mitglieder zählte, sind es jetzt bereits 25 Prozent mehr. Damit sieht sich der Club nach Mitgliedszahlen auf Platz 3 im bundesweiten Ranking. Laut Statista-Portal aber müsste es Platz 4 sein, denn nach dortigen Angaben sind sowohl der ACE als auch der AvD größer - und natürlich der Platzhirsch ADAC, der mit seinen über 43mal so vielen Mitgliedern in einer völlig anderen Liga spielt. Kleiner als der ACV sind der ARCD und "Mobil in Deutschland" als jüngster deutscher Autoclub.

Im Jahr 2022 hat der ACV nach eigenen Angaben mehr als 66.000 Schäden reguliert, über 200.000 Anrufe gingen auf der Notrufhotline ein, und etwa 1.800 Abschleppdienste fahren für den ACV. ACV-Geschäftsführer Holger Küster verknüpft mit der Marke von 500.000 Mitgliedern auch den Ansporn, den Automobilclub in Zeiten der Verkehrswende weiterzuentwickeln: "Wir müssen dem sich verändernden Mobilitätsverhalten der Menschen gerecht werden. Unsere Mitglieder sind zunehmend multimodal unterwegs. Das heißt, sie kombinieren verschiedene Verkehrsmittel nach Bedarf. Deshalb gilt unser Mobilitätsschutz längst nicht mehr nur für das Auto, sondern auch für das Fahrrad oder E-Bike."

Die Mitgliedschaft kostet beim ACV ab 59 Euro pro Jahr für Singles. Zum Vergleich: Der ARCD berechnet ab 90 Euro, die AvD-Modelle beginnen bei 79 Euro (im ersten Jahr 39), der ACE ist ab 72 Euro buchbar, der ADAC begnügt sich mit mindestens 54 Euro, und bei Mobil in Deutschland starten die Tarife bereits bei 28 Euro. Unterschiedliche Leistungen sind in diesem Preisvergleich nicht berücksichtigt.
text  Hanno S. Ritter
VERWANDTE THEMEN BEI AUTOKISTE
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ACV
ANZEIGE