Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 23. April 2024
»Electric only« ist die neue Strategie

Mercedes: Dienstwagen nur noch mit E-Antrieb

Mercedes-Benz verpflichtet seine Dienstwagen-berechtigten Mitarbeiter in Deutschland zum Umstieg auf rein elektrische Modelle. Einem Bericht zufolge betrifft dies mehrere Tausend Fahrzeuge.
Mercedes: Dienstwagen nur noch mit E-Antrieb
Mercedes-Benz
Dienstwagenfahrer von Mercedes dürfen keinen klassischen Mercedes mehr
wählen, sondern müssen ein elektrisches Modell wie etwa den EQE akzeptieren
ANZEIGE
5.000 Dienstwagen von Mercedes-Mitarbeitern, die bisher als Benziner, Diesel oder Plug-in-Hybrid unterwegs sind, werden auf rein elektrische Fahrzeuge umgestellt. Das berichtet die Branchenzeitung Automobilwoche unter Berufung auf Unternehmenskreise. Damit fallen etliche Modellreihen wie C-Klasse, E-Klasse und S-Klasse, aber auch der neue CLE, der GLE und der GLC für Dienstwagen-Fahrer von vorneherein aus.

Das Unternehmen bestätigte die Entscheidung. Mit dem strategischen Schritt von "Electric first" zu "Electric only" beschleunige man die Transformation in eine emissionsfreie und softwaregetriebene Zukunft. Zu Details wie Nutzungsbedingungen und Fahrzeugbeständen des Fuhrparks wollte sich das Unternehmen nicht äußern.

Mit dem Schritt kann Mercedes auch den schleppenden Absatz der meisten EQ-Modelle etwas verschleiern. Die Stuttgarter wollen bis 2030 nur noch Elektroautos verkaufen, "sofern die Marktbedingungen es erlauben". Der Hochlauf der Elektromobilität hatte sich zuletzt aber etwas verzögert. Konzernchef Ola Källenius musste das Ziel von 50 Prozent elektrifizierter Fahrzeuge bis 2025 im Frühjahr um ein Jahr nach hinten verschieben. In den ersten neun Monaten des Jahres erreichte der Hersteller bei insgesamt gut 1,5 Mio. verkauften Einheiten eine BEV-Quote von 11,4 Prozent.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE