Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 22. April 2024
Scénic E-Tech ab 41.400 Euro / Norm-Reichweite bis 625 Kilometer

Renaults Familienstromer ist jetzt bestellbar

Der Renault Scénic ist tot, es lebe der Scénic E-Tech Electric. Jetzt haben die Franzosen die Bestellbücher für den neuen Familien-Stromer mit dem Doppelnamen geöffnet.
Renaults Familienstromer ist jetzt bestellbar
Renault
Bestellstart ab 41.400 Euro:
Der neue Renault "Scénic E-Tech Electric"
ANZEIGE
Der erstmals im September 2023 auf der IAA Mobility in München vorgestellte Scenic E-Tech Electric ist ab sofort bestellbar. Renault bietet das Fahrzeug mit je zwei verschiedenen Motoren und Akkugrößen an, die aber nicht beliebig kombinierbar sind.

Die Grundversion "Evolution" ist mit dem 170-PS-Motor und der "Comfort Range"-Batterie mit 60 kWh Kapazität erhältlich, die eine Norm-Reichweite von bis zu 430 Kilometern erlaubt. Am anderen Ende finden sich "Iconic" und – erstmals bei einem Renault-Stromer – "Esprit Alpine" mit einem 218-PS-Aggregat und einem 87 kWh fassenden Akku für bis zu 625 Kilometer. Die Mitte bildet der "Techno", der mit beiden Antriebskonfigurationen bestellbar ist. Ein 22-kW-Bordlader ist jeweils Standard, ebenso eine Wärmepumpe.

Mit 4,47 Meter Länge, 1,57 Meter Höhe und 1,86 Meter Breite entspricht der Scénic E-Tech Electric in seinen Abmessungen in etwa dem konventionell motorisierten Vorgängermodell. Der Radstand beträgt 2,79 Meter, der Kofferraum fasst 545 bis 1.607 Liter. Als Basis dient die CMF-EV-Plattform, die neuerdings "AmpR Medium" heißt. Merkmale sind bündige Türöffner, mindestens 19 Zoll große Räder, eine 48 Farben bietende Ambientebeleuchtung, 12-Zoll-Kombiinstrument und ab der zweiten Linie ein ebenfalls zwölf Zoll großes Navi mit Google-Betriebssystem.

Optional gibt es ein festes Panoramadach, das auf Knopfdruck einen Milchglas-Effekt erzeugen kann - bisher gab es diese Technik nur in wesentlich teureren Modellen. Eine Zweifarb-Lackierung mit schwarzem oder grau glänzendem Dach ist ebenfalls verfügbar. Obwohl Renault den Scénic E-Tech als Familienauto bezeichnet, sind Seitenairbags hinten nicht lieferbar. Ein Mittenairbag vorne ist dagegen Standard.

Die Preise beginnen bei 41.400 Euro, etwa 2.000 Euro höher als ein Basis-Touran, der demnächst das Schicksal des normalen Scénic teilen dürfte. Das Topmodell steht mit 52.100 Euro in der Liste.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE