Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 25. Februar 2024
4,41 Meter langes Familien-Auto wird in Kürze vorgestellt

Symbioz: Renault bringt noch ein SUV

Renault fügt seiner nicht gerade übersichtlichen Palette an SUV-Modellen ein weiteres hinzu: Schon bald kommt der neue kompakte Vertreter. Mit neuem Namen, aber alter Antriebstechnik.
Symbioz: Renault bringt noch ein SUV
Renault
Premiere noch im Frühjahr 2024:
Renault Symbioz
ANZEIGE
Blicken Sie im aktuellen Portfolio von Renault noch durch? Was ist nochmal der Unterschied zwischen Austral und Arkana, wo ist der Rafale positioniert? Und dann gibt es ja auch noch den neuen Espace, der ein SUV geworden ist, den neuen Scénic als Stromer und natürlich den Captur. Und nun: Gestatten, Renault Symbioz.

Laut Hersteller handelt es sich um ein "kompaktes Familien-SUV". Der Name soll auf den Charakter des Fahrzeugs verweisen: Symbioz klingt wie "Symbiose", abgeleitet vom altgriechischen "Symbiosis", was "Zusammenleben" bedeutet. Dieses Merkmal, so fabulieren die Franzosen, sei "tief in der DNA von Renault verwurzelt" und komme im Slogan "Autos zum Leben" zum Ausdruck. Der Name habe einen "menschlichen Charakter" und soll nach den Worten der "Leiterin Namensstrategie" die "enge Verbindung zwischen einer Familie und ihrem Auto" ausdrücken. Nun ja, was denkt man sich nicht alles aus, wenn es eigentlich nichts zu sagen gibt und der frühere Slogan "Créateur d'Automobiles" um Welten besser war.

Das Auto, dessen Name der Hersteller notabene schon 2017 für eine Studie nutzte, soll schon bald vorgestellt werden. Angetrieben wird es von Renaults Allzweckaggregat, dem Voll-Hybrid-System mit 145 PS Leistung. Die Länge beträgt 4,41 Meter - das entspricht dem Niveau der ausgelaufenen Baureihen Scénic und Kadjar, des letzten BMW X1 oder eines Mercedes GLA. Optional wird das "Solarbay"-Panoramaglasdach verfügbar sein, das sich auf Knopfdruck ohne Rollo abdunkeln lässt. Weitere Details liegen noch nicht vor.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE