Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 22. April 2024
Zwei einheitliche statt sieben vermischte Niveaus für alle Modelle

DS mit neuen Ausstattungslinien

Insgesamt sieben Ausstattungslinien, die über die Modellhierarchie nicht einmal einheitlich ausfallen, sind für Kunden nervig und für den Hersteller ein logistischer Krampf. Bei DS gibt es nun ein Einsehen – und die Rückkehr eines Namens aus glorreichen Citroën-Zeiten.
DS mit neuen Ausstattungslinien
Stellantis
DS vereinheitlicht seine Ausstattungslinien:
Künftig gibt es Pallas und Étoile zur Auswahl
ANZEIGE
DS Automobiles verschlankt die Struktur der Ausstattungslinien. So soll das Angebot bei allen Modellen mit den Versionen "Pallas" und "Étoile" neu strukturiert werden, kündigte die Marke an.

Diese neuen Niveaus ersetzen die bisherigen Ausstattungslinien Performance Line, Performance Line+, Opéra, Rivoli, Rivoli+ und Bastille und Esprit de Voyage, die der Hersteller teilweise nicht einmal in gleicher Reihenfolge bei den Baureihen einsetzt. Die Umstellung soll im April 2024 für den DS4 eingeführt und im Jahresverlauf auf die anderen Baureihen ausgeweitet werden.

Die Bezeichnung Pallas, lautmalerisch für das französische Wort Palace, ist inspiriert von luxuriösen Palast-Hotels. Erstmals wurde Pallas für eine Ausstattungslinie der ikonischen DS im Jahr 1964 verwendet, die als Déesse (Göttin) in die Autogeschichte einging.

Étoile hat ebenfalls einen historischen Ursprung: Es ist eine Referenz an den Platz am Ende der Prachtstraße Avenue des Champs-Élysées in Paris, in dessen Mitte der Arc de Triomphe steht. Er erhielt im 19. Jahrhundert den Namen Place de l'Étoile (Sternplatz) aufgrund der zwölf sternförmig auf ihn zulaufenden Straßen. 1970 wurde der Platz in Place Charles-de-Gaulle umbenannt. Die Auszeichnung Étoile spiegelt nach Herstellerangaben außerdem den höchsten Status wider, der Tänzern und Tänzerinnen des Balletts der Opéra National de Paris verliehen wird.

Spezifische Signets kennzeichnen die beiden Ausstattungslinien. Das Logo Pallas vereint subtil die Tür eines großen Pariser Palastes und die Historische Achse von Paris (Arc de Triomphe du Carrousel, der Obelisk von Concorde, Arc de Triomphe und Arche de la Défense). Das Symbol der Ausstattungslinie Étoile gleicht einem breiten Lichtstrahl, angelehnt an die zulaufenden Straßen des früheren Place de l'Étoile.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
DS
ANZEIGE