Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 17. Juni 2024
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 4 Minuten
Spitzenmodell mit exklusiver Serienausstattung / AMG-Styling und 17-Zoll-Aluräder

Neu ab März 2002: Mercedes A 210 »Evolution«

Siehe Bildunterschrift
Rote Designstreifen, bullige © DaimlerChrysler AG
Frontschürze und Spiegelblinker sind die Kennzeichen
des neuen A 210 "EVOLUTION"
Die A-Klasse bekommt Verstärkung: Mit dem neuen A 210 EVOLUTION präsentiert Mercedes-Benz das neue Spitzenmodell der Baureihe. Die hochwertige Ausstattung mit AMG-Styling, 17-Zoll-Leichtmetallrädern und einem exquisiten Leder-Alcantara-Interieur hebe den A 210 EVOLUTION deutlich von der Masse der Kompaktfahrzeuge ab, so die Stuttgarter selbstbewusst.

Hohe Durchzugskraft verspricht der neu entwickelte Vierzylindermotor mit 2,1 Liter Hubraum. Die Leistung von 103 kW / 140 PS bei 5.500/min und das maximale Drehmoment von 205 Newtonmetern bei 4000/min ermöglichen spritzige Fahrleistungen: Nach 8,2 Sekunden ist Tempo 100 erreicht, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 203 km/h. Der Kraftstoffverbrauch beträgt im NEFZ-Fahrzyklus nur 7,9 Liter je 100 Kilometer. Der A 210 erfüllt die Abgasnorm D4, außerdem liegen seine Schadstoffemissionen schon jetzt unterhalb der ab 2005 gültigen EU4-Limits.

Seine besondere Position in der breiten A-Klasse Modellpalette signalisiert der A 210 EVOLUTION mit erlesenen Zutaten, die aber jedenfalls außen an längst vergangen geglaubte Manta- und GSi-Zeiten erinnert. Das unverwechselbare Karosserie-Styling aus dem Hause Mercedes-AMG und neue Leichtmetallräder sollen für einen eigenständigen Auftritt sorgen. Die kraftvolle Bugschürze mit integrierten Nebelscheinwerfern und der neue sportlich akzentuierte Kühlergrill mit silbernen Lochblechlamellen prägen die Frontgestaltung. In der seitlichen Ansicht dominieren die Leichtmetallräder im Siebenspeichen-Design, die rundum mit Reifen im Format 205/40 ZR 17 bestückt sind. Zusätzliche Akzente setzen die markanten Seitenschwellerverkleidungen sowie die neuen Außenspiegel mit integrierten Blinkleuchten (die anderen A-Klassen-Varianten haben diese weiterhin nicht) als markentypisches Mercedes-Benz Erkennungszeichen.

Auch am Heck waren die Schwaben bemüht, den Neuen auffällig zu gestalten: Die bullige Heckschürze zusammen mit den beiden verchromten Auspuff-Endrohren und den Windleitelementen an der Heckscheibe prägen den dynamischen Charakter. Ausgeprägte Individualität beweist der A 210 EVOLUTION durch seine bläulich funkelnden Interferenz-Blinkleuchten in den Klarglas-Frontscheinwerfern sowie durch den umlaufenden roten Zierstreifen, den Mercedes als "dezent" bezeichnet.

Siehe Bildunterschrift
Blick ins Interieur: © DaimlerChrysler
Reichen Leder und Aluminium für ein exclusives Ambiente?
Das exklusive Interieur unterstreicht die Ausnahmestellung des A-Klasse Spitzenmodells. Dunkelgraues Leder, helles Alcantara und gebürstetes Aluminium vermitteln den Passagieren spezielle optische und haptische Reize - bisher nicht eben die Stärke der A-Klasse.

Die Ausstattung im Überblick:
  • Sitzwangen in schiefergrauem Leder mit hellen Ziernähten, Sitzflächen in hellem, gelochtem Alcantara; silberne Sicherheitsgurte; ergonomisch geformtes, zweifarbiges Lederlenkrad mit hellen Nähten;
  • Kombi-Instrument mit silbernem Ziffernblatt und neuer Grafik;
  • Quer gebürstetes Aluminium auf der Mittelkonsole;
  • Türzuziehgriffe in schiefergrauem Leder mit hellen Ziernähten;
  • Zierstäbe an den Türinnenverkleidungen in Aluminium;
  • Schalthebel mit Alu-Spange und grauem Lederbalg mit hellen Ziernähten;
  • Sportpedalanlage mit Edelstahleinlagen und Gumminoppen;
  • Edelstahl-Einstiegsleisten;
  • schiefergraue Veloursfußmatten mit silberner Kettelung.
Für ein dynamisches Handling bei guter Langstreckentauglichkeit soll das Sportfahrwerk mit neu abgestimmten Feder-Dämpfer-Elementen und einem spezieller Hinterachs-Stabilisator sorgen. Dazu passt die wirkungsvolle Bremsanlage mit Scheibenbremsen rundum; die vorderen Scheiben sind nicht nur innen belüftet, sondern auch perforiert, woraus signifikante Vorteile bei Nässe resultieren sollen.

Der A 210 EVOLUTION ist mit kurzem und langem Radstand erhältlich und erscheint ab Mitte März dieses Jahres bei den Niederlassungen und Vertriebspartnern der Stuttgarter Automobilmarke. Trotz des anfänglichen Elchtest-Debakels, der teilweisen mangelnden Qualität und trotz schlechter Detaillösungen hat das A-Klasse-Konzept seit seiner Markteinführung 1997 immerhin 730.000 Kunden gewinnen können.

Ganz billig ist das Topmodell naturgemäß nicht - die beiden Varianten (kurz und lang) stehen mit Grundpreisen von 24.360 und 25.462 Euro in den Presilisten. Ob es den neuen Motor später auch ohne den auffälligen Zusatz "EVOLUTION" geben wird, ist derzeit noch unklar. Zu hoffen ist es.
text  Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.