Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 17. Juni 2024
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 3 Minuten
Größerer Tank / neue Farben / Lenkradschaltung und Glasschiebedach erhältlich

Smart Jahrgang 2002: Mehr Ausstattung und Designretuschen

Siehe Bildunterschrift
Erkennungs-
© MCC Smart GmbH
zeichen des Jahrgangs 2002 sind u.a.
Cabrio-Scheinwerfer beim Coupé
Der Beginn des aktuellen Modelljahres führt bei Smart Cabrio und City-Coupé zu einer Reihe von Änderungen in Design und Ausstattung, die sämtliche Modellvarianten noch attraktiver macht.

Auf den ersten Blick erkennbar ist, dass nun auch die geschlossene Variante die Optik des Cabrios bekommt, so dass nun auch das Gesicht des Coupés geprägt ist von den in Form einer Doppelellipse geschnittenen Freiformscheinwerfern mit der heutzutage unvermeidlichen Klarglasabdeckung. Ebenso modifiziert wurde das Aussehen der Heckleuchten durch Leuchteneinheiten in - man ahnt es - Klarglastechnik. Zudem erhalten beide Karosserieformen ein neu gestaltetes Hitzeschild zur Abdeckung des quer hinter der Antriebseinheit liegenden Schalldämpfers. Schließlich sind die Body Panels des Smart ab Frühjahr 2002 neben den bekannten in zwei neuen Farben erhältlich. Dabei ersetzt "star blue" metallic das frühere "true blue" metallic und die Farbe "scratch black" das bisherige "aqua vanilla".

Für viele Kunden bzw. Interessenten interessant sein dürfte die Vergrößerung des Tankvolumens bei den Benzinmodellen um elf auf jetzt 33 Liter und der daraus resultierende größere Aktionsradius. Wie bei den Modellen mit Dieselmotor signalisiert eine Restliteranzeige im Kombiinstrument dem Fahrer die Restfüllmenge von fünf Litern absteigend in 0,5-Liter-Schritten.

Siehe Bildunterschrift
Neue Heck- © MCC Smart GmbH
leuchten und Hitzeblech am Heck
Neu als Sonderausstattung angeboten wird ein Glasschiebedach, das eine eine imposante offene Fläche von bis zu 70 x 42 Zentimetern bietet. Das Dach kann wie beim Cabrio stufenlos über einen Wippschalter gesteuert werden, der neben dem Schaltknauf in einem eigenen Gehäuse untergebracht ist. Für die Modelle "smart & pulse" und "smart & passion" ist ebenfalls als Sonderausstattung eine Lenkradschaltung erhältlich. Sie erlaubt das Wechseln der Gänge, ohne dass die Fahrerin oder der Fahrer die Hand vom Lenkrad nehmen muss - eigentlich unnötig, da das Smart-Getriebe ja auch einen Vollautomatik-Modus hat.

Die Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung ist nun in allen Modellen serienmäßig. Eine gerade im Winter der Sicherheit förderliche Außentemperaturanzeige ist ab sofort auch für Fahrzeuge ohne Klimaanlage optional lieferbar. Ebenfalls als Extra verfügbar ist nun ein Pollenfilter.

Die Smart-Preise erhöhen sich um durchschnittlich 1,4 Prozent - ausstattungsbereinigt. Die Preise in Deutschland beginnen nun bei 8.520 Euro für die geschlossene Variante bzw. 11.720 Euro für das Cabrio.
text  Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.