Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 14. April 2024
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
i3 und Model S auf den Plätzen

Car Of The Year 2014: Peugeot 308 siegt souverän

<?php echo $headline; ?>
Peugeot
"Car Of The Year 2014"
ist der Peugeot 308
Die erste Neuigkeit, die den Genfer Autosalon verlässt, ist die Bekanntgabe des "Car Of The Year" 2014. Gewonnen hat den Titel der Peugeot 308 – mit großem Abstand vor etablierten Wettbewerbern. Die Jury hat entschieden: Das Car of the Year 2014 ist der Peugeot 308. "Der Gewinner punktete bei den Testfahrten vor allem als ausgewogener Allrounder", heißt es zur Begründung.

Jury-Präsident Hakan Matson von der schwedischen Wirtschaftszeitung Dagens Industri überreichte die Auszeichnung an Peugeot-Chef Maxime Picat. Die Jury erkenne an, dass in konventioneller Fahrzeugtechnik noch enormes Entwicklungspotenzial stecke, so Matson. "Der Gewinner beeindruckt mit Gewichtsreduzierung, Raumausnutzung und effizienten Verbrennungsmotoren. Gleichzeitig geht Peugeot mit dem Innenraumdesign des 308 einen großen Schritt vorwärts - es ist klar, komfortabel und ergonomisch."

Das "Car of the Year 2014" wählte eine Jury aus insgesamt 58 Automobiljournalisten aus 22 europäischen Ländern aus. Sie bestimmten aus 30 Auto-Neuheiten sieben Finalisten, die sie anschließend testeten. Wichtige Kriterien für den Titel sind unter anderem Innovation sowie Sicherheit, Design und Qualität. Zudem fließen die Verbrauchernähe und Umweltaspekte in die nicht näher konkretisierte Bewertung ein.

Bereits zum dritten Mal war der Genfer Autosalon Ort der Verleihung, auch die finale Stimmauszählung fand live vor Ort statt. Peugeot bezeichnet die Auszeichnung als "renommiertesten Autopreis der Welt"; die Löwenmarke hatte ihn zuletzt 2002 für den Vor-Vorgänger 307 erhalten. Im vergangenen Jahr hatte der VW Golf gesiegt.

Die sechs weiteren 2014er-Finalisten, die der Peugeot 308 mit 307 Bewertungspunkten hinter sich lassen konnte, waren durchaus hochkarätig: Auf Platz 2 steht mit weitem Abstand der BMW i3, den man als Sieger erwartet haben mag (223 Punkte), vor dem Tesla Model S (216) und dem Citroën C4 Picasso (182). Mazda3, Škoda Octavia und - auf dem letzten Platz - die Mercedes S-Klasse waren ebenfalls in der Endwertung.

Der Peugeot 308 hat auch diese Redaktion erfreut, allerdings weniger in den Kriterien Bedienung und Raumangebot. Hier geht es zum 308-Fahrbericht.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.