Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 17. Juni 2024
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Mehr Leistung und weniger Verbrauch: E200 K, E200 CDI und E320 CDI

Drei neue Motorisierungen für die Mercedes E-Klasse

Siehe Bildunterschrift
Drei neue Motoren im Angebot: © DaimlerChrysler AG
Mercedes E-Klasse, hier der E200 CDI
Das Motorenprogramm der im März diesen Jahres erfolgreich gestarteten E-Klasse wird noch vielseitiger: Mercedes-Benz rüstet die Limousine auf Wunsch auch mit einem neu entwickelten Kompressormotor, einem wirtschaftlichen CDI-Vierzylinder und einem modernen Diesel-Sechszylinder aus. Damit stehen in der E-Klasse nun insgesamt neun Triebwerke mit einem Leistungsangebot von 122 PS bis 476 PS zur Auswahl.

Im neuen E200 Kompressor wird der bereits aus der C-Klasse bekannte Vierzylinder, der entgegen der mehr Volumen suggerierenden Bezeichnung nur 1,8 Liter Hubraum aufweist, eingesetzt. Das Triebwerk, das in der C-Klasse künftig in vier verschiedenen Leistungsstufen angeboten wird, leistet 163 PS und entwickelt 240 Nm zwischen 3.000 und 4.000/min. Der durchschnittliche Verbrauch wird mit 8,4 Litern angegeben - immerhin 0,7 Liter weniger als beim gleich starken Vorgängermodell W210. Die Höchstgeschwindigkeit steigt von 222 auf 230 km/h. Die Maschine gehört zur neuesten Vierzylinder-Generation von Mercedes-Benz, die sich durch das sogenannte TWINPULSE-System auszeichnet. Es garantiert durch die Kombination verschiedener Technologien wie Kompressor-Aufladung, Ladeluftkühlung, Vierventiltechnik, variabel verstellbaren Nockenwellen und Lanchester-Ausgleich bei einem Minimum an Kraftstoffverbrauch ein Maximum an Fahrspaß und Laufruhe. Zwei Ausgleichswellen sorgen für die nötige Laufruhe und - wie die Stuttgarter es ausdrücken - den Geräuschkomfort eines Sechszylinders.

Neues Basismodell der E-Klasse wird der E 200 CDI sein, der aufgrund diverse innermotorischer Maßnahmen und eines neuen Turboladers nun 122 PS (bisher: 116 PS) leistet und ein maximales Drehmoment von immerhin 270 Nm bei 1.400/min entwickelt - eigentlich schon viel zu viel für die typische Taxi-Motorisierung. Tempo 100 ist nach 12,1 Sekunden erreicht, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 203 km/h. Bei einem Durchschnittsverbrauch von 6,3 Litern erreicht die E-Klasse damit trotz des kleinen Tankvolumens dieses Modells von nur 65 Litern eine Reichweite von knapp 1.000 Kilometern.

Neues Topmodell bei den Dieseln, eigentlich das Topmodell der gesamten Baureihe mit Ausnahme der V8-Versionen, ist der 320 CDI. Sein ebenfalls nochmals überarbeiteter Sechszylinder entwickelt ein üppiges Drehmoment von 500 Nm ab 1.800/min, die Leistung beträgt nun 204 PS (bisher 197 PS) - gut für Fahrleistungen fast schon auf Sportwagen-Niveau: Das im Gegensatz zu den Sechszylinder-Benzinern in Reihenbauweise gefertigte Triebwerk beschleunigt die 1.735 Kilogramm schwere Limousine in nur 7,7 Sekunden auf 100 km/h und danach weiter bis auf 243 km/h. Gemäßigt dagegen auch hier der Verbrauch: Mit der serienmäßigen Fünfgang-Automatik liegt dieser bei 6,9 Litern und damit fast einen Liter unter dem bisherigen Wert.

Abschließend ein Blick in die Preisliste: Der E200 Kompressor kostet 34.336 Euro und der kleine Diesel 32.712 Euro, der E320 CDI steht mit immerhin 42.572 Euro in der Liste - jeweils in der Basisversion.
text  Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.