Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 17. Juni 2024
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
ACE: M+S-Ausrüstung nicht oder nur gegen happige Aufpreise verfügbar

Autovermieter: Fahrzeuge meist ohne Winterreifen

Die meisten Autovermieter in Deutschland haben ihre Fahrzeuge bislang nicht oder nur zum Teil auf Winterreifen umgerüstet.

Das berichtet die vom ACE Auto Club Europa herausgegebene Zeitschrift ACE LENKRAD in ihrer Dezember-Ausgabe. Laut ACE versprechen allerdings führende Autovermieter wie AVIS, Europcar, Hertz und Sixt, ein Auto mit M&S-Ausrüstung bereitzustellen, wenn die Reservierung rechtzeitig erfolgt. Dafür müssen Kunden aber einen satten Aufpreis von 9,50 bis 15 Euro täglich berappen, wurde in der Umfrage festgestellt. Mittelständische Vermietungsunternehmen im süddeutschen Raum rüsteten mehr als die Hälfte ihres Fuhrparks um. Andere Vermieter hätten kein einziges Auto mit Winterreifen parat.

Der Bundesverband der Autovermieter Deutschlands (BAV) ist, ebenso wie der ACE, Mitglied der Initiative "Pro Winterreifen", die vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat diesen Herbst ins Leben gerufen wurde (Autokiste berichtete). Auf deren Website lassen sich auch Tipps an Autovermietungsgesellschaften nachlesen. Wörtlich heißt es dort unter Hinweis auf mangelnde Straßenhaftung von Sommerreifen: "Sorgen Sie deshalb dafür, dass Ihre Fahrzeugflotte rechtzeitig auf Winterreifen umgerüstet wird - für die Sicherheit Ihrer Kunden und die der anderen Verkehrsteilnehmer." Ganz offensichtlich: Ein frommer Wunsch.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.