Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 17. Juni 2024
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Dichter Verkehr durch Winterurlauber hält an

ADAC-Verkehrsprognose für das Wochenende 27.-29.12.2002

Mit erneut starkem Reiseverkehr rechnet der ADAC für das letzte Wochenende des alten Jahres. Insbesondere am Samstag, 28. Dezember und hauptsächlich auf den Fernrouten Süddeutschlands werden sich die Autoreisenden auf der Fahrt in die Skigebiete des Alpenraums drängeln. Weil in allen Bundesländern die Weihnachtsferien erst in gut einer Woche enden, fahren viele Wintersportfans erst jetzt nach den Feiertagen in den Urlaub. Auch in Richtung Norden sind Verkehrsstörungen nicht auszuschließen, da die ersten Weihnachtsreisenden nach Hause zurückkehren. Staugefahr droht vor allem auf folgenden Autobahnen:
  • A 7/A 1 Großraum Hamburg
  • A 1 Bremen - Dortmund - Köln
  • A 7 Hannover - Würzburg - Kempten
  • A 4 Eisenach - Dresden - Görlitz
  • A 3 Oberhausen - Frankfurt - Nürnberg - Passau
  • A 9 Berlin - Nürnberg - München
  • A 5 Frankfurt - Karlsruhe - Basel
  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A 99 Umfahrung München
  • A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A 93 Inntaldreieck - Kufstein
Wartezeiten müssen Autoreisende auch wieder an den Grenzen nach und von Tschechien und Polen einkalkulieren. Die meisten Winterurlauber fahren beziehungsweise kommen aus Skigebieten der benachbarten Alpenländer. Betroffen werden insbesondere sein in Österreich die Fernpass-Route, die Rheintal-, Inntal- und Brennerautobahn, die Tauernautobahn sowie die verkehrswichtigen Bundesstraßen in Vorarlberg, Tirol und Salzburg, in Italien die Brennerautobahn sowie die Straßen rund um die Skigebiete, in der Schweiz die Gotthard-Route (vor dem Tunnel) sowie die Hauptstraßen im Engadin und schließlich in Frankreich die Hauptrouten in die Wintersportgebiete der Westalpen.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.