Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 18. Juni 2024
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
4,6 Prozent Plus gegenüber 2002 / Europäischer Marktanteil jetzt bei 6,9 Prozent

Citroën feiert siebtes Rekordjahr in Folge

Citroen-Logo
Zum siebten Mal in Folge hat Citroën im Jahr 2003 einen neuen Verkaufsrekord aufgestellt. Weltweit wurden nach Unternehmensangaben vom Mittwoch insgesamt 1.372.000 Fahrzeuge verkauft, was einer Steigerung um 4,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

In Westeuropa sind danach die Zulassungen von Personenwagen und leichten Nutzfahrzeugen der Marke um 2,7 Prozent auf 1.104.000 Einheiten gestiegen, während der Gesamtmarkt um 1,6 Prozent zurückging. Der entsprechende Citroën-Marktanteil erhöhte sich so von 6,6 auf 6,9 Prozent. Bei den leichten Nutzfahrzeugen allein erreicht Citroën im Jahr 2003 einen Anteil von 11 Prozent am westeuropäischen Markt, das beste Ergebnis der Marke in diesem Bereich bisher. Auf dem Pkw-Markt stieg der Anteil von 6,2 auf 6,4 Prozent.

Auf dem französischen Heimatmarkt behauptete sich Citroën trotz eines Rückganges um 3,9 Prozent noch am besten von allen Volumenherstellern gegen die Rezession auf dem Automarkt (- 6,2 Prozent). Der Marktanteil von Pkw und Transportern der Marke erreichte 14,3 Prozent gegenüber 14 Prozent in 2002. Außerhalb des französischen Marktes stiegen die westeuropäischen Zulassungszahlen für Citroën um sechs Prozent (760.500 Auslieferungen). Bemerkenswert ist die Steigerung in Italien, wo der Citroën-Absatz um satte 37 Prozent stieg. Der Marktanteil dort erreichte die Rekordmarke von 5,7 Prozent. Außerhalb Europas ist China der wichtigste Citroën-Markt; die Steigerung betrug hier 22 Prozent im abgelaufenen Jahr und praktisch eine Verdoppelung innerhalb der letzten zwei Jahre.

In Deutschland konnte Citroën den Marktanteil von 2,1 Prozent und das Absatzvolumen des Rekordjahres 2002 behaupten, obwohl durch eine Umstrukturierung des Händlernetzes die Zahl der Stützpunkte vorübergehend deutlich zurückging.

Einer der Erfolgsmotoren ist dabei das im Frühjahr 2002 eingeführte Modell C3, das die Franzosen rund 342.000 Mal verkaufen konnten. In Italien belegte der Kleinwagen mit 77.000 Zulassungen gar Platz zwei der Zulassungsstatistik. Nun sollen die auf dem C3 basierenden Modelle C2 und C3 Pluriel den Erfolg weiter sichern und ausbauen.
text  Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.