Nein zum Krieg in der Ukraine und überall  
Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
  Nein zum Krieg in der Ukraine und überall auf der Welt  
Montag, 15. August 2022,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 3 Minuten
Modifiziertes Design, stärkere Motoren und neue Extras

Audi: Modellpflege für das A4 Cabriolet

Siehe Bildunterschrift
Bild anklicken für Großansicht Aufgefrischt:
Audi A4 Cabriolet
Audi
Zur IAA zeigt Audi das neue A4-Cabriolet. So steht es im Pressetext, doch gemeint ist natürlich das erwartete Facelift mit modifizierter Optik und neuen Motoren.
Als letztes Audi-Modell, abgesehen von der TT-Baureihe, erhält nun auch das Cabrio erwartungsgemäß die neue Front mit den angeschrägten Scheinwerfern des A4 und dem sogenannten "Singleframe"-Kühlergrill, dessen Trapezform in der stärkeren Konturierung der Motorhaube seine Fortführung findet.

Am Heck gibt es Leuchteinsätze mit anderer Aufteilung und Klarglasoptik, die subjektiv betrachtet eher einen Rückschritt darstellen. Die Änderungen im Interieur beschränken sich auf die neuen Lenkräder, deren Pralltöpfe die "Singleframe"-Form aufgreifen, sowie auf neue Einstiegsleisten mit Aluminium-Einlagen und Applikationen am Armaturenbrett in verschiedenen Materialien und Farben.

Neu abgestimmt und mit zahlreichen neuen Komponenten aus dem A6 ausgestattet zeigt sich das Fahrwerk mit Vierlenker-Vorderachse und spurgesteuerter Trapezlenker-Hinterachse. Ferner haben die Ingolstädter die neueste ESP-Generation integriert, die Lenkung neu abgestimmt und die Leistungsfähigkeit der Bremsanlage optimiert.

Letzteres hat auch mit den Motoren zu tun: Künftig gibt es jedenfalls vorläufig vier statt bisher fünf Motoren, von denen drei erstmals im Cabrio angeboten werden. Der bisherige 2,4 Liter-V6 mit 170 PS wird ersetzt durch den 2,0 TSFI-Vierzylinder mit 200 PS, der 3,0 V6 (220 PS) durch die 3,2 Liter-Variante mit Direkteinspritzung und 255 PS. Der konventionell einspritzende 1,8 Liter-Turbo mit 163 PS bleibt als motorische Basis unverändert im Angebot.

Diesel-Freunde bekommen künftig statt des 2,5 Liter-V6 mit 163 PS die modernere 3,0 Liter-Variante, die im Cabrio 233 PS leisten und 450 Newtonmeter (1.400-3.150 Touren) entwickeln wird. Damit geht es in 7,3 Sekunden auf Tempo 100 und maximal bis auf 242 km/h, während schwarze Flecken an der Schürze wegen des serienmäßigen Rußfilters ausbleiben werden. Voraussichtlich wird später noch ein kleinerer Diesel nachgelegt - die neue 170 PS-Variante würde sich anbieten, aber auch der 140 PS-TDI wäre absolut ausreichend.

Während der Basis-Benziner mit einem Fünfgang-Getriebe auskommen muss, erhalten die anderen Versionen sechs Gänge. Alternativ gibt es die sechsstufige Tiptronic und die Multitronic, wobei erste ausschließlich an die Quattro- und letztere nur an die Frontantriebsmodelle gekoppelt werden kann.

Während die Serienausstattung soweit bekannt nahezu unverändert bleibt, sind bei den Sonderausstattungen adaptives Kurvenlicht, Licht- und Regensensor, fünf neue Farben und ein sog. "Akustikverdeck" neu im Angebot. Letzteres senkt durch den Einsatz neuer Stoffe mit höherer Materialdichte das Geräuschniveau im Innenraum. Selbst bei schneller Autobahnfahrt soll so nahezu das Niveau der A4 Limousine erreicht werden - und zugleich demonstriert, dass ein Cabrio auch mit Stoffverdeck alltagstauglich und komfortabel sein kann. Da passt es gut, dass der natürlich elektrisch betriebene Öffnungsvorgang nun bis zu 30 km/h Geschwindigkeit möglich ist.

Die Auslieferungen werden im Januar 2006 beginnen. Der bisherige Basispreis von 33.800 Euro soll beibehalten oder nur marginal im Bereich von 100 Euro erhöht werden, so Audi auf Autokiste-Anfrage. Die anderen Varianten werden dagegen wegen der neuen Motoren stärker angehoben, Details haben die Ingolstädter aber noch nicht kalkuliert.
Zur Autonews-Übersicht Autokiste folgen date  06.09.2005  —  # 4580
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.