Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 17. Juni 2024
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Gestraffte Modellvielfalt mit teilweise besserer Ausstattung / EU5-Motoren

Suzuki: Preissenkung für den Grand Vitara

<?php echo $headline; ?>
EU5-konform und Suzuki
günstiger: Suzuki Grand Vitara
Etwas mehr Ausstattung, ein gestrafftes Modellprogramm und eine bessere Abgasklasse, das sind die wesentlichen Merkmale des Suzuki Grand Vitara im neuen Modelljahr 2011. Der japanische Hersteller verbindet die Aufwertung mit einer merklichen Preissenkung. Als Dreitürer ist der Grand Vitara in den Ausstattungsvarianten City (ersetzt "Club") und Comfort jetzt serienmäßig mit 16-Zoll-Alurädern anstelle der gleichgroßen Stahlfelgen bestückt. Im Gegenzug entfallen die Nebelscheinwerfer bei Comfort. Der Fünftürer bekommt als Comfort serienmäßig Xenon-Scheinwerfer.

Alle drei Motoren erfüllen nun im Vorgriff auf die gesetzliche Regelung ab Anfang 2011 die EU5-Abgasnorm. Die Leistungsangaben bleiben unverändert. So kommt der Basis-Benziner auf 106 PS aus 1,6 Litern Hubraum, das 2,4-Liter-Aggregat leistet 166 (Dreitürer) bzw. 169 PS (Fünftürer), und der 1,9-Liter-Diesel kommt auf 129 PS. Bei Letzterem sinkt der Normverbrauch leicht von 7,0 auf 6,7 bzw. 6,8 Liter.

Optisch bleibt der Offroader unverändert. Auch die sonstige Ausstattung hat Suzuki soweit erkennbar nicht verschlechtert, obschon dies die Preise eigentlich vermuten lassen: Als Dreitürer kostet der Grand Vitara jetzt 2.000 Euro weniger als zuvor, ist mithin bereits ab 19.990 Euro zu haben. Gleichzeitig ist der Dreitürer allerdings nur noch als "Comfort" (außer 1,6) erhältlich.

Die gleiche Preissenkung von 2.000 Euro gilt auch für den fünftürigen "Club", den es nur noch als Diesel gibt und der dann ab 25.700 Euro kostet. Wer sich für die Kombination aus Fünftürer und "Comfort" entscheidet, spart gegenüber bisher immerhin noch 1.100 Euro. Der Ersparnis hinzuzurechnen sind hier neben den erwähnten Xenon-Scheinwerfern auch das nun serienmäßige Festplatten-Navigationssystem von Clarion.

Dieses war bisher den Topmodellen "Comfort+" vorbehalten, die nun entfallen. Damit einher geht der Verlust von Ledersitzen, 18-Zöllern, sieben Lautsprechern (fortan vier) und dem Glasschiebedach. Sie sind auch nicht optional bestellbar, denn außer Metalliclackierung sind ab Werk keinerlei Extras erhältlich - und selbst die ist etwas günstiger geworden: 420/460 (3-/5-Türer) statt 450/490 Euro.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.