Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 25. Februar 2024
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Vierzylinder und Diesel entfallen / Mit Extras höhere Preise als der Polo

VW Fox mit neuem Benziner

<?php echo $headline; ?>
Nur noch als Volkswagen
Dreizylinder-Benziner: VW Fox
Er steht auf dem Abstellgleis, aber VW wird den Fox vor der Premiere des Up/Lupo im kommenden Jahr nicht einstellen. In der Folge erhält der Kleinstwagen jetzt einen neuen EU5-konformen Motor aus dem Polo. Alternativen dazu gibt es nicht mehr, ein Kauftipp ist das Auto aber sowieso nicht. Der Dreizylinder leistet aus 1,2 Litern Hubraum 60 PS, fünf mehr als das bisherige Basis-Triebwerk. Den Normverbrauch beziffert VW auf 5,8 Liter, was weder ein merklicher Fortschritt zum bisherigen noch als solches ein guter Wert ist. Im Polo kommt diese Antriebskombination mit 5,5 Litern aus.

Der stärkere 1,4-Liter-Vierzylinder mit 75 PS und der gleichgroße Dreizylinder-Diesel mit 70 PS erfüllen nicht die EU5-Abgasnorm und werden ab sofort nicht mehr verkauft.

Der Fox kostet jetzt ab 9.825 Euro, das Dauer-Sondermodell "Style" ist ab 11.150 Euro zu haben. Hier sind mit einem Paket-Preisvorteil u.a. 15-Zoll-Aluräder, lackierte Stoßfänger und Anbauteile, eine Pedalerie in Alu-Optik, Nebelscheinwerfer, CD-Radio, verstellbares Lenkrad und Servolenkung serienmäßig. ESP, Seitenairbags, Klimaanlage und Zentralverriegelung sind jeweils optional erhältlich.

Wer sich diese vier Extras gönnt, dürfte dem Fox aber sowieso schnell den Rücken kehren: Mit über 13.500 Euro überholt der Kleinstwagen aus Brasilien, wo längst ein Fox-Facelift unterwegs ist, dann nämlich den wesentlich moderneren, größeren, sichereren und schöneren Polo.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.