Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 5. Dezember 2021,
Dacia Spring kostet effektiv nur 11.000 Euro

Dacias E-Auto ist 45 Prozent billiger als das von Renault

Im Gegensatz zum neuen Sandero ist der Dacia Spring in Technik und Design einfacher gestrickt. Doch der Preis des Elektroautos ist so niedrig, dass er viele Freunde finden dürfte.
Dacias E-Auto ist 45 Prozent billiger als das von Renault
Dacia
Den Dacia Spring wird es ab 2022 für effektiv nur 11.000 Euro geben.
Die abgebildete Variante kommt schon 2021 für rund 13.000 Euro
ANZEIGE
Der neue Dacia Spring wird effektiv ab unter 11.000 Euro kosten. Wie die Renault-Tochter mitteilt, liegt der Listenpreis bei 20.490 Euro. Davon können Kunden 9.570 Euro abziehen, die sich aus dem Umweltbonus von Staat und Hersteller ergeben. Unter dem Strich bleiben demnach 10.920 Euro.

Der Preis gilt für die Basisversion "Comfort", die wohl erst ab 2022 bestellbar sein wird. Details zur Ausstattung liegen abgesehen von der Ankündigung einer manuellen Klimaanlage und eines Bluetooth-Radios noch nicht vor, aber es ist von einer sehr spärlichen Bestückung auszugehen - von Plastiklenkrad über 14 Zoll kleine Stahlräder bis zu Halogen-Scheinwerfern.

Doch auch das besser ausstaffierte und bereits ab Herbst erhältliche Modell "Comfort Plus" ist mehr als günstig: Für effektiv 12.220 Euro gibt es dann zusätzlich ein 7-Zoll-Navi, Metalliclack, Rückfahrkamera, Parksensoren hinten und orangefarbene Designakzente innen und außen. Gegen Aufpreis ist eine CCS-Schnellladeoption mit 30 kW Ladeleistung erhältlich.

Mit einer Motorleistung von nur 33 kW (45 PS) und einem 27,4 kWh kleinen Akku stemmt sich der Spring gegen den E-Auto-Trend der starken Motoren und großen Batterien. Die Reichweite wird mit 230 Kilometern nach WLTP-Norm angegeben, im Stadtverkehr sollen es gut 300 sein.

Zum Vergleich: Der Renault Zoe, das aktuell meistverkaufte E-Auto in Deutschland, kostet derzeit ab 20.000 Euro nach Förderung. Er leistet 108 PS und bietet in der Basis 316 Kilometer Reichweite aus einer 41-kWh-Batterie. Da werden viele Kunden wissen, wo sie das bessere Angebot bekommen.
Leserbrief Autokiste folgen date  19.03.2021  —  # 13302
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE