Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 7. Dezember 2021,
Gunnar Herrmann wechselt in den Aufischtsrat / Noch kein Nachfolger

Ford Deutschland überraschend vor Chefwechsel

Wenn Ford Deutschland mitteilt, man beschleunige die Transformation in Deutschland und Europa, dann ist gemeint: Der bisherige Chef hört überraschend auf, was zu diversen Neubesetzungen führt.
Ford Deutschland überraschend vor Chefwechsel
Ford
Bei Ford trägt man noch Krawatte:
Herrmann, Klein, Ludwig
ANZEIGE
Gunnar Herrmann gibt zum 30. November 2021 den Chefposten bei Ford Deutschland in Köln auf und wechselt in den Aufsichtsrat. Seine bislang 37jährige Unternehmenszugehörigkeit begann Hermann 1979 als Auszubildender. Anschließend studierte er in Hamburg Fahrzeugbau und erwarb in England einen Master-Abschluss in Advanced Automotive Engineering.

Hermann bekleidete viele verantwortungsvolle Positionen in der Ford-Produktentwicklung und war unter anderem Chefingenieur der Focus-Baureihe, bevor er 2012 als Vice President Quality zum europäischen Führungsteam wechselte. 2017 wurde er zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der Ford-Werke berufen und leitete seit 2019 als Executive Director zusätzlich die Transformation von Ford in Deutschland.

Herrmann habe als "Vater" des Ford Focus einen großartigen Beitrag zur erfolgreichen Produktpalette geleistet und zuletzt entscheidend die Transformation in Deutschland vorangetrieben, erklärt Stuart Rowley, President Ford of Europe, laut Mitteilung. "Wir sind ihm dafür sehr dankbar und wünschen ihm und seiner Familie alles Gute für einen glücklichen und gesunden Ruhestand."

Ein Nachfolger Hermanns steht noch nicht fest, was auch als Indiz für die überraschende Personalie gelten kann. Rainer Ludwig, Geschäftsführer Personal- und Sozialwesen, wird zusätzlich zum stellvertretenden Vorsitzenden berufen und übernimmt in dieser Position kommissarisch die Leitungsfunktion. Ludwig ist seit Juli 2004 Mitglied der deutschen Geschäftsführung und seit Oktober 2020 Präsident des Dachverbandes der europäischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände Ceemet.

Der bisherige Stellvertreter des Chefs, Hans Jörg Klein, wird Ford Ende Januar 2022 den Angaben zufolge "auf eigenen Wunsch" verlassen. Klein begann seine Karriere 1991 bei Ford und verantwortete in dieser Zeit verschiedene Managementpositionen in den Bereichen Fertigung, Marketing und Verkauf. Im September 2018 wurde er verantwortlich für das Ressort Marketing und Verkauf in die Geschäftsführung berufen und übernahm im Mai 2019 zusätzlich die Funktion des Managing Director für die DACH-Region. Seit Dezember 2020 ist Klein zusätzlich stellvertretender Vorsitzender der deutschen Geschäftsführung.

Ford berichtet über weitere Personalia: So übernimmt Dr. Christian Weingärtner zum Jahreswechsel die Funktion des Managing Director für Ford Deutschland, Österreich und die Schweiz, nach Ausscheiden Kleins wird er zusätzlich in die Geschäftsführung berufen, zuständig für das Ressort Marketing und Verkauf. Weingärtner kam vor zwei Jahren aus der Beratungsbranche zu Ford.

Susan Krusel scheidet zum 30. November 2021 aus dem Aufsichtsrat aus, Roelant de Waard und Bernhard Mattes zum Jahresende. Als neue Mitglieder wurden Gunnar Herrmann bzw. Elvira Schachermeier in den Aufsichtsrat berufen.
Leserbrief Autokiste folgen date  16.11.2021  —  # 13376
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE