Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Samstag, 24. September 2022,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Neu aufgelegtes Topmodell jetzt mit 625 PS und 329 km/h und 8 Gängen am Start

Bentley Continental GT Speed: More speed, please

Bentley
625 PS, 800 Nm, 329 km/h:
Bentley Continental GT Speed
Der ist wirklich auf Speed: Der schnellste Serien-Bentley wird künftig von einem noch schnelleren Bentley überholt. Die britische VW-Tochter hat den famosen Zwölfzylinder noch einmal aufgepeppt und ins neue Continental GT Coupé gepflanzt. Der prinzipiell aus dem VW Phaeton stammende, aber doppelt aufgeladene W12-Motor mit seinen 48 Ventilen und vier Nockenwellen kommt jetzt auf 625 PS bei 6.000 Umdrehungen. Das maximale Drehmoment liegt bei nicht weniger als 800 Newtonmetern.

Damit erreicht der Continental GT Speed Fahrleistungen auf dem Niveau von Supersportwagen: In 4,2 Sekunden katapultiert sich das gut 2,3 Tonnen schwere Coupé und seinen Fahrer aus dem Stand auf Tempo 100. Wer den rechten Fuß nicht lupft, kann bis auf 329 km/h weiterbeschleunigen - Abregelung ist nicht die Sache von Bentley. Damit ist der GT Speed nochmals schneller als sein Vorgänger oder die Limousine Continental Flying Spur Speed, die mit 610 PS und 750 Nm auf 4,8 Sekunden und 325 km/h kommt.

Im Gegensatz zum regulären, auch deutlich über 300 km/h schnellen Continental verfügt der GT Speed nicht über die 6-Gang-Automatik von ZF, sondern eine mit acht Gängen aus gleichem Hause. Sie sorgt auch für gesenkte Verbrauchswerte. Die genauen Zahlen hat Bentley noch nicht veröffentlicht, rund 14,5 statt bisher 16,5 Liter sind zu erwarten. Wirklich interessieren dürften solch profanen Dinge freilich weder die solvente Kundschaft noch, angesichts der Stückzahlen, die Umwelt.

Damit die Leistung des GT Speed jederzeit in fulminanten Vortrieb umgewandelt wird, bietet das Modell eine Fahrwerksabstimmung mit optimierter Lenkung und Dämpfung sowie einem abgesenkten Fahrzeugniveau. Das modifizierte Fahrwerk wird durch 21-Zoll-Räder im Speed-Design ergänzt, die mit 275/35er-Performance-Reifen bestückt sind. Die Karosserie des Coupés wird durch dezente Designelemente am Kühler und den unteren Lufteinlässen sowie die Auspuff-Endrohre mit spezieller Riffelung ergänzt.

Das schnellste Bentley-Serienmodell aller Zeiten - der nochmals stärkere und im Sprint schnellere Supersports zählt nicht als solches - ist ab sofort bestellbar und wird ab Oktober ausgeliefert. Preise? Die mag Bentley noch nicht verraten, aber sie werden die Kunden auch nur am Rande interessieren. Pi mal Daumen: 200.000 Euro.
Zur Autonews-Übersicht Autokiste folgen date  20.06.2012  —  # 10150
text  Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.