Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Samstag, 2. März 2024
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Zweitürer als zweite Karosserieversion ab 126.000 Euro

Mercedes startet Fertigung des S-Klasse-Coupés

<?php echo $headline; ?>
Daimler
Fertigungsstart in Sindelfingen:
Mercedes S-Klasse Coupé
Mercedes hat im Werk Sindelfingen die Produktion des neuen S-Klasse Coupés gestartet. Es handelt sich um die zweite von nicht weniger als fünf geplanten Karosserieversionen. Wie schon das Vorgängermodell wird das neue Coupé der S-Klasse in einer Kleinserienmanufaktur mit erhöhten manuellen Arbeitsumfängen gefertigt. "Das emotionale und sportive Design im Exterieur und Interieur sowie die zahlreichen Individualisierungsmöglichkeiten stellen eine besondere Herausforderung in der Montage dar", erklärt der Konzern, aber nicht, was er damit meint.

Der Bau großer Mercedes-Coupés hat eine über 60-jährige Tradition und begann 1952 mit dem legendären 300 S Coupé. Das neue Coupé ist nach der Limousine, die im Juni 2013 anlief, die zweite von insgesamt fünf Modellvarianten der Oberklasse-Baureihe. Nummer 3 und 4 dürften lange und extra-lange Varianten sein, Nummer 5 mutmaßlich ein Cabriolet.

Als Weltpremiere verfügt der Zweitürer auf Wunsch über das Fahrwerkssystem "MAGIC BODY CONTROL" mit Kurvenneigefunktion. Das Coupé legt sich ähnlich einem Motorrad- oder Skifahrer in die Kurve. So wird die auf die Insassen wirkende Querbeschleunigung reduziert und die Passagiere sitzen satter im Sitz. Mercedes nennt als weitere technische Highlights Head-up-Display und Touchpad, die aber in der Oberklasse nichts Besonderes mehr sind. Für ein einzigartiges Erscheinungsbild sorgen auf Wunsch expressive Frontscheinwerfer mit je 47 Swarovski-Kristallen. Aktuell stehen ausschließlich die V8-Varianten S 500 Coupé (455 PS) und S 63 AMG Coupé (585 PS) zur Wahl, die ab 125.950 bzw. 170.600 Euro kosten und beide mit Allradantrieb ausgerüstet sind. Wer die AMG-Version voll ausstattet, kommt auf etwa 227.000 Euro.

Das Mercedes-Werk Sindelfingen ist das weltweit größte Fahrzeugwerk der Daimler AG und im globalen Produktionsnetzwerk von Mercedes-Benz Cars das Kompetenzzentrum für Personenwagen der Oberen Mittelklasse und Oberklasse, die Daimler als Ober- und Luxusklasse bezeichnet. Im vergangenen Jahr haben mehr als 22.000 Mitarbeiter über 400.000 Pkw der C-, E- und S-Klasse sowie des CL, CLS, des CLS Shooting Brake und SLS AMG gefertigt.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.