Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 18. Juni 2024
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
"Ideale Lösungen zum Radtransport in den Fiat-Modellen"

Fiat unterstützt weiterhin das Radsport-Team Gerolsteiner

Siehe Bildunterschrift
Gruppenbild mit Auto: Team Gerolsteiner
Fiat bleibt Gerolsteiner-Partner
Das Team Gerolsteiner und Fiat bestreiten auch die Radsportsaison 2004 als Partner. Die italienische Marke begleitet damit im vierten Jahr in Folge die deutsche Equipe auf ihrem Erfolgsweg, in Deutschland etwa bei den Klassikern "und um Köln" und "Rund um den henninger Turm", aber auch bei der Tour de France.

Wie der Autobauer mitteilte, stelle man insgesamt elf Fahrzeuge - acht Stilo Multi Wagon, zwei Ulysee und ein Ducato mit Spezialaufbau - dem Radsport-Team zur Verfügung. Sie sollen die notwendige Mobilität der Teamleitung bei Rennen sichern, Shuttle-Dienste in den Etappenorten oder beim Training übernehmen und beim Transport von Fahrern und Material zum Einsatz kommen.

Fiat ist schon lange im Radsport-Sponsoring sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene tätig. Neben Teams werden auch lokalen Veranstaltern Fahrzeugen zur Verfügung gestellt - teilweise bis zu 60 Stück. Auch der Breitensport wird über den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) entsprechend unterstützt.

Radsport, davon sind die Fiat-PR-Strategen überzeugt, passe ideal zu Autos made in Turin, die sich ebenfalls durch "Schnelligkeit und Dynamik" auszeichneten, und, jedenfalls was die Kombis und Vans betrifft, "ideale Lösungen" zum Fahrradtransport böten. Deswegen, so Fiat, seien unter den Käufern auch besonders viele Radsportler. Das jedenfalls will man in nicht näher bezeichneten Umfragen herausgefunden haben.
text  Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.