Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 2. Oktober 2023,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
1-DIN-Radio mit Telefon-Tastatur und USB-Schnittstelle

Blaupunkt: Neues Autoradio mit Bluetooth-Freisprechanlage

Siehe Bildunterschrift
Mit Bluetooth und Bosch
Zehnertastatur: Blaupunkt-Autoradio
Fünf neue Autoradios hat Blaupunkt angekündigt. Interessantestes Modell dürfte das neue "Hamburg MP68" sein, das Erinnerungen an die vor Jahren angebotene "Radiophone"-Serie weckt: Es verfügt über eine integrierte Bluetooth-Freisprechanlage nebst Zehner-Tastatur. Das Handy per Bluetooth mit dem Auto zu koppeln, ist ungemein praktisch - und in den meisten Neuwagen Standard, wenn auch oft gegen Extra-Bezahlung. Nachrüstlösungen erfordern oft Installationsaufwand oder bedingen zusätzliche Einbauten am Armaturenbrett.

Die Blaupunkt-Lösung könnte hier jedenfalls für Autos, die noch über einen DIN-Schacht in der Mittelkonsole verfügen, eine interessante Alternative sein. Autoradio und Handy erkennen sich, sobald das eingeschaltete Mobiltelefon im Fahrzeug ist. Wichtige Telefonfunktionen werden dann direkt am Autoradio bedient und gesteuert - so genügt etwa zu Gesprächsannahme oder -abbruch ein einfacher Druck auf die entsprechende Taste mit den Hörersymbolen an der Gerätefront. Die Telefongespräche laufen über die Freisprecheinrichtung des Autoradios.

Eine alphanumerische Tastatur erleichtert das Wählen. Die einzelnen Tasten lassen sich auch mit einer Kurzwahl belegen und eignen sich für die alphabetische Auswahl von bis zu 500 Telefonbucheinträgen. Sämtliche Anruflisten lassen sich über das Vollgrafik-Display des Radiotelefons nutzen und verwalten.

Neben der Telefonfunktion verfügt das Gerät über einen USB-Anschluss, mit dem sich Radio und mobile Musikplayer oder gar Festplatten verbinden lassen. Versprochen ist im übrigen eine neu entwickelte Bedienerführung, die vornehmlich über den verchromten Drehregler mit der umlaufenden Tastenwippe an der linken Frontseite erfolgt. Anschlüsse für externe Verstärker und Subwoofer und ein auf viele Farben einstellbares Display schaffen Individualisierungsmöglichkeiten.

Perfekt ist aber auch das Blaupunkt-Gerät nicht: Es kann nicht den Weg navigieren, und das zum Lieferumfang gehörende Mikrofon muss auch hier separat montiert und verkabelt werden. Einen Preis nannte die Bosch-Tochter noch nicht.
Hinweis, 10.03.2008: In einer früheren Version dieses Artikels hieß es, das Gerät könne keine CDs abspielen. Dies war unzutreffend. —Red.
text  Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.