Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Samstag, 2. März 2024
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
1,6 Prozent Aufschlag für einzelne Modelle ab 1. Oktober 2008

Peugeot erhöht erneut die Preise

Siehe Bildunterschrift
Als Diesel Peugeot
300 Euro teurer: Peugeot 4007
Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr erhöht Peugeot die Preise. Betroffen sind nur einzelne Modellreihen und die leichten Nutzfahrzeuge. Der Aufschlag beträgt 1,6 Prozent im Mittel – 200 bis 450 Euro – und gilt ab 1. Oktober. Im Pkw-Programm gibt es neue Preislisten für die Modellreihen 4007, 807, Partner Tepee, Expert Tepee und Boxer Kombi.

Beim 4007 werden nur die beliebten Diesel-Versionen um 300 Euro teurer, so dass das SUV als HDi ab 32.650 Euro zu haben ist. Um den gleichen Betrag verteuert sich der 807, für den die Löwenmarke nun mindestens 27.000 Euro (2,0-Liter-Benziner als "Family") aufruft; der Diesel kostet ab 30.050 Euro. Für den Partner Tepee werden künftig 200 Euro mehr fällig (ab 15.700 Euro), der größere Expert Tepee startet als fünfsitziger "Esplanade" HDi 90 bei 25.430 Euro (+ 300 Euro), der Boxer Kombi Standard L1H1 mit 2,2-Liter-HDi 100 bei 28.160 Euro (+ 450 Euro).

Bei den leichten Nutzfahrzeugen bleibt der Basispreis für den neuen Bipper als Benziner unverändert bei werbewirksamen 9.990 Euro. Beim Bipper HDi 70 erhöht sich der Preis um 200 auf 11.340 Euro, der Partner startet als Kastenwagen bei 12.850 Euro (+ 200 Euro), der entsprechende Expert bei 19.630 Euro (+ 300 Euro). Den Einstieg ins Boxer-Programm markiert der Kastenwagen mit 2,2-Liter-HDi ab 22.050 Euro, das sind 450 Euro mehr als bisher. Alle Nutzfahrzeug-Preise verstehen sich netto zzgl. Mehrwertsteuer.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.