Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 14. April 2024
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Neukonstruktion eines dreiachsigen G-Modells

Mercedes: 1.200 G-Klassen für australisches Militär

Siehe Bildunterschrift
Fürs Militär bald Daimler
auch als Dreiachser: Mercedes G-Klasse
Das Mercedes G-Modell ist ein Klassiker und Sympathieträger, aber genauso ein Auto, das in seiner langen Laufbahn immer auch ein Fahrzeug fürs Militär war. Aktuell melden die Stuttgarter insoweit einen Großauftrag aus "Down Under", für den sogar eine neue Version auf die Räder gestellt wird. Die australische Regierung ordere 1.200 Fahrzeuge, teilte der Hersteller dieser Tage mit. Der australische Verteidigungsminister Fitzgibbon, und der CEO von Mercedes-Benz Australien & Pazifik, Wolfgang Schrempp, haben einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet.

Das Gesamtvolumen des Auftrages beziffert der Autobauer rund 200 Mio. Euro. Zusätzlich zu dem Belieferungsvertrag wurden eine nicht näher konkretisierte 30-jährige Strategievereinbarung und eine 15-jährige Servicevereinbarung abgeschlossen.

Die Fahrzeuge sollen ab 2009 ausgeliefert werden. Von den 1200 Einheiten werden jeweils die Hälfte in der bekannten 4x4-Bauform und als 6x6-Konfiguration. Beim 6x6 handelt es sich um eine dreiachsige Neukonstruktion der G-Klasse, welche den besonderen Nutzlast-Anforderungen der australischen Armee Rechnung trägt. Fotos gibt es bisher nicht. Gefertigt werden alle Modelle wie auch die zivilen Versionen bei Magna Steyr im österreichischen Graz.
text  Hanno S. Ritter
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.