Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 20. Januar 2022,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 3 Minuten
200 bis 520 Euro Aufschlag ab sofort / Neue Greentec-Varianten

Škoda erhöht die Preise

9835"
15. Dezember 2011: Škoda
Škoda erhöht die Preise
Škoda erhöht die Preise. Die Autos werden um etwa zwei Prozent im Schnitt teurer. Neu im Angebot sind zudem Spritsparvarianten namens "Green tec" und einzelne Ausstattungen. Zum 15. Dezember hat die tschechische VW-Tochter ohne Ankündigung neue Preislisten veröffentlicht. Betroffen von der Preiserhöhung sind alle Modelle mit Ausnahme des neuen Kleinstwagens Citigo und des Kompakt-SUV Yeti, also Fabia, Praktik, Roomster, Octavia und Superb.

Der günstigste Fabia, ein fünftüriges Basismodell mit 60-PS-Benziner, kostet jetzt 10.930 Euro, das sind 200 Euro respektive 1,9 Prozent mehr als bisher. Auch alle anderen Fabia-Modellvarianten inklusive des Kombi hat Škoda pauschal um diesen Betrag verteuert, was bestenfalls 1,0 Prozent Aufschlag entspricht.

Gleichzeitig hat der Autobauer die Ausstattungslinien umbenannt. So wird aus dem Einstiegsniveau "Fabia" fortan der "Easy", "Classic" wird zu "Active" und "Ambiente" heißt fortan "Ambition". Das Niveau "Sport" entfällt ersatzlos, die Topversion heißt weiterhin "Elegance". Inhaltliche Änderungen sind mit den neuen Namen soweit ersichtlich nicht verbunden, auch werden die Extras nicht teurer.

Neben dem absoluten Spritsparmodell "GreenLine" offeriert Škoda jetzt auch "Green tec"-Varianten des 1,2-Liter-TSI-Motors mit 70, 86 und 105 PS. Sie verfügen für 400 Euro Aufpreis zugunsten eines um zwei bis drei Zehntel geringeren Normverbrauchs über Start-Stopp-System, Bremsenergie-Rückgewinnung und rollwiderstandsoptimierte Reifen; "Green tec" entspricht ungefähr dem "BlueMotion technology" (BMT) der Konzernmutter Volkswagen. Das 60-PS-Basismodell ist jetzt zudem mit 5,5 Litern Verbrauch zwei Zehntel besser gelistet als zuvor.

Beim Roomster Family und beim Roomster Scout steigen die Preise in allen Varianten um 220 Euro. Dies dürfte auch für den regulären Roomster gelten; genaue Unterlagen hierzu liegen uns jedoch noch nicht vor. Das Family-Modell und mutmaßlich der "normale" Roomster werden ebenfalls um die "Green tec"-Varianten erweitert.

Der Preisaufschlag bei Octavia und Octavia Kombi ist nicht einheitlich und pauschal. Er beträgt zwischen 300 und 520 Euro, entsprechend 1,5 bis 1,9 Prozent. Gleichzeitig greifen auch hier die neuen Bezeichnungen Active" und Ambition und sind "Green tec"-Versionen neu im Angebot, hier auch für den 1,4 TSI und den 1,6 TDI. Die Ausstattungsniveau bleibt unverändert, neu im Angebot für einzelne Varianten ist eine Standheizung.

Schließlich noch ein Blick auf Superb und Superb Combi: Wer mit dem großen Škoda liebäugelt, muss ab sofort mit 380 Euro (1,1 bis 1,6 Prozent) Aufpreis kalkulieren. Während Škoda bei den kleinen Baureihen die Ausstattungsbezeichnung "Active" neu einführt, wird diese beim Superb in "Comfort" umbenannt - Marketing-Abteilungen müssen gelegentlich ihre Daseinsberechtigung unterstreichen. Neu im Superb-Angebot sind Ausstattungspakete "Dynamic" und "L&K" für bestimmte Varianten und Motorisierungen, außerdem halten wiederum optionale "Green tec"-Pakete Einzug, und zwar für die Motoren 1,4 TSI, 1,8 TSI und 2,0 TDI in einzelnen Versionen mit manuellem Getriebe und Frontantrieb.

Ein typischer Superb Combi 2,0 TDI mit 140 PS und 6-Gang-Schaltung genehmigt sich damit beispielhaft 4,9 Liter im Norm-Mittel, das sind drei Zehntel mehr als der entsprechende VW Passat, wo die BMT-Technik bei allen Dieseln serienmäßig ist.

Im Škoda-Konfigurator werden die neuen Preise seit mindestens Freitag Abend eingepflegt. Zum Redaktionsschluss dieser Meldung am Samstag Mittag heißt es dort noch immer, die Webanwendung werde aktualisiert, "dies kann mehrere Minuten in Anspruch nehmen". Simply clever?
Leserbrief Autokiste folgen date  17.12.2011  —  # 9835
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.