Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Samstag, 22. Januar 2022,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Autofahrer übersteht Explosion in Duisburg mit viel Glück

Panorama: Cockpitspray und Zigarette sind schlechte Paarung

<?php echo $headline; ?>
Der Opel Astra Polizei Dusiburg
nach der Explosion
Cockpitspray ist sowieso nicht das, was wir für eine Innenraum-Pflege empfehlen würden. Wer es dennoch benutzt, sollte jedenfalls die Sicherheitshinweise befolgen. Anderenfalls braucht er so viel Glück wie jetzt ein Autofahrer in Duisburg, dem alles um die Ohren flog. Der 38jährige hatte nach Polizeiangaben am Samstag Nachmittag seinen Opel Astra innen mit Cockpitspray behandelt. Dabei hatte er Türen und Fenster geschlossen, was an sich schon merkwürdig erscheint. Als er sich anschließend eine Zigarette anzünden wollte, nahm das Unheil seinen Lauf: Bei Betätigung des Feuerzeugs explodierte das zündfähige Luftgemisch.

Der sich auf der Durchreise befindliche Rumäne erlitt nur leichte Verbrennungen im Gesicht. Er hatte dabei jedoch augenscheinlich viel Glück: Durch die Wucht der Explosion zersplitterten die Windschutzscheibe sowie die Scheiben von Fahrer- und Beifahrertür, sämtliche Fahrzeugtüren wurden nach außen gedrückt. Am frischgeputzten Auto entstand Totalschaden.

Ein Polizeisprecher warnte eindringlich vor der Gefahr, die von butanhaltigen Reinigungssprays ausgeht: Wer sich nicht an die vorgeschriebenen Handhabungshinweise (zum Beispiel zum Lüften) hält, bringt sich und andere in Gefahr.
Leserbrief Autokiste folgen date  24.04.2013  —  # 10590
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.