Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 20. Juni 2024
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Tiguan mit Sicherungsproblem / Ölwechsel für Modelle mit 7-Gang-DSG

Großer Rückruf bei Volkswagen

<?php echo $headline; ?>
Möglicher Teil-Lichtausfall: Volkswagen
Rückruf für den VW Tiguan (Vor-Facelift)
Großer, aber weitgehend harmloser Rückruf bei Volkswagen: Bei mehreren Hunderttausend Tiguan muss eine Sicherung getauscht werden, bei über anderthalb Millionen Modellen mit DSG-Getriebe steht ein außerplanmäßiger Ölwechsel an. Wenn beim VW Tiguan plötzlich die Lichter ausgehen, dann liegt das an einer schlechten Schmelzsicherung. Das hat der Autobauer "im Rahmen der kontinuierlichen Fahrzeugfeldbeobachtung" festgestellt und nun einen entsprechenden Rückruf gestartet.

Betroffen sind den Angaben zufolge 800.000 Fahrzeuge, davon ca. 147.000 in Deutschland, mit Baudatum von Anfang 2008 bis Mitte 2011, also Nicht-Facelift-Modelle. Die Fahrzeughalter werden vom Werk entsprechend informiert, der Sicherungstausch ist eine Sache von wenigen Minuten. Der Autobauer betonte, dass nur einer der beiden Licht-Schaltkreise ausfalle; dem Fahrer wird dies im Kombiinstrument signalisiert.

Größer und wesentlich teurer ist der zweite Rückruf, zu dem sich Volkswagen erwartungsgemäß entschlossen hat. Bei Fahrzeugen mit dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DQ200) kann es zu elektrischen Fehlfunktionen in der Stromversorgung des Getriebes kommen, was VW speziell in China und Südostasien festgestellt hat, wo Fahrzeuge oftmals unter dem Einfluss von feucht-heißen Klimabedingungen im verschärften Stop&Go-Betrieb genutzt werden. Der Autobauer erklärte, durch den Einsatz eines mineralischen statt synthetischen Getriebeöls könnten diese Probleme ausgeschlossen werden.

Ein solcher Ölwechsel soll nun allen Eignern eines Fahrzeugs mit dem 7-Gang-DSG angeboten werden. Dem Vernehmen nach sind weltweit rund 1,6 Millionen Autos der vier Konzernmarken Audi, Seat, Škoda und VW betroffen. Auch hier wird VW die Kunden anschreiben.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.