Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 23. Juli 2024
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Neuer 160-PS-Motor für größere Modelle

Renault: Bi-Turbo-Technik für 1,6-Liter-Diesel

<?php echo $headline; ?>
Renault
Neuer 1,6-Liter-Diesel
mit Bi-Turbo-Aufladung von Renault
Bi-Turbo-Technik kennt man bei Dieseln bislang von größeren, besonders starken Motoren. Renault hat das Prinzip jetzt auf die 1,6-Liter-Klasse übertragen, um Turbo-Kraft und Downsizing-Verbrauch zusammenzubringen. Renault hat einen neuen Vierzylinder-Diesel angekündigt, der zunächst in den "gehobenen Modellen" angeboten werden soll. Gemeint ist wohl ab dem Mégane aufwärts.

Das 1,6-Liter-Triebwerk leistet 160 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von 380 Nm. Einen Verbrauchswert nennt Renault noch nicht, angekündigt sind lediglich 25 Prozent Minus gegenüber einem Zweiliter-Aggregat. Beim aktuellen Scénic dCI 2,0 mit 165 PS würde das eine Verbesserung von 6,6 auf gute 5,0 Liter bedeuten - und sogar auf etwa 4,6, wenn Renault noch ein Start-Stopp-System und Bremsenergierückgewinnung mit einbauen würde.

Kennzeichen des als "dCi 160 Twin Turbo" vermarkteten Triebwerks sind zwei hintereinandergeschaltete, unterschiedlich große Turbolader, die je nach Drehzahl einzeln oder zusammen für die Komprimierung der Ansaugluft sorgen. Der Einspritzdruck liegt bei 1.800 bar und damit noch unterhalb des höchsten verfügbaren Niveaus.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.