Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 12. April 2021,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 3 Minuten
Besonders kompakter V8 mit guten Abgaswerten

Volvo: XC90 wird erstes V8-Modell überhaupt

Siehe Bildunterschrift
Bild anklicken für Großansicht Erstmals ein Achtzylinder:
Volvo XC90
Volvo
Erstmals in der 75jährigen Firmengeschichte bietet Volvo künftig einen V8-Motor an. Das besonders kompakt bauende Triebwerk wird im XC90 eingesetzt und quer eingebaut. Aus 4,4 Litern Hubraum leistet die Maschine 315 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von 440 Newtonmetern bei 4.000 Umdrehungen. So motorisiert, beschleunigt das große SUV in 7,4 Sekunden auf Tempo 100, die Höchstgeschwindigkeit ist auf 210 km/h begrenzt.

Der Quereinbau soll vor allem der passiven Sicherheit zugute kommen - der Crashbereich bleibt voll erhalten. Dies erreichten die Ingenieure u.a. durch eine 60 Grad-Bauweise und die versetzte Anordnung der linken gegenüber der rechten Zylinderreihe. Das Ergebnis sind 75,4 Zentimeter in der Länge sowie 63,5 in der Breite, das Gewicht ist mit 190 Kilogramm ebenfalls gering ausgefallen. Im übrigen verfügt der Motor über eine variable Ventilsteuerung und eine Ausgleichswelle.

Die Leistung wird auf ein völlig neues 6-Gang-Automatikgetriebe übertragen, das auch manuelle Schalteingriffe erlaubt. Der sechste Gang ist im Sinne eines möglichst niedrigen Kraftstoffverbrauchs als Overdrive ausgelegt. Eine hohe Kraftstoffeffizienz war Herstellerangaben zufolge eines der Entwicklungsziele. Tatsächlich aber verbraucht das XC90-Flaggschiff mit 13,3 Litern im Mittel nicht weniger als entsprechende Konkurrenzprodukte. In punkto Emissionen scheint der schwedische Autobauer dagegen voraus zu sein: Der neue Motor wird als das derzeit sauberste V8-Aggregat weltweit bezeichnet. Er erfüllt bereits heute die Anforderungen der amerikanischen ULEV II (Ultra Low Emission Vehicle, Phase II) und soll auf eine bevorstehende Euro 5-Einstufung "ausgerichtet" sein. Erreicht wird dies durch vier Katalysatoren, die bereits 20 Sekunden nach dem Anlassen voll funktionsfähig sein sollen, und diverse Detailmaßnahmen.

Äußerlich gibt sich die neue Topvariante an 18-Zoll-Rädern, Seitenschutzleisten und Türgriffen in Wagenfarbe, polierten Auspuffendrohren, einem graphitgrauen Kühlergrill und einem neuen verchromten Rahmen um den Lufteinlass im Stoßfänger zu erkennen. Außerdem gibt es V8-Embleme auf Kühlergrill und Heckklappe.

Hauptabsatzmarkt wird Nordamerika sein, hier sollen drei von vier gebauten V8-XC90 verkauft werden. Premiere feiert das Modell ab dem 25. September auf dem Pariser Autosalon, die Markteinführung in Deutschland ist für März 2005 geplant. Die Preisliste beginnt bei 59.000 Euro für die fünfsitzige "Momentum"-Variante und endet bei 68.150 Euro für den "Executive" als Siebensitzer. Optional wird, wie ab Ende des Jahres auch in den weiteren Baureihen bis auf S40/V50, das "Blind Spot Information System" (BLIS) angeboten - in die Außenspiegel integrierte Kameras, die das Umfeld des Fahrzeugs erfassen und vor Objekten im toten Winkel warnen.
Leserbrief Autokiste folgen date  08.09.2004  —  # 3480
text  Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.