Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 17. Juli 2024
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
SUV feiert Premiere in Genf / Erstmals als Diesel und mit ESP

Chevrolet Captiva: Weitere Details und Bilder

Siehe Bildunterschrift
Bild anklicken für Großansicht Ab Sommer 2006:
Chevrolet Captiva
Chevrolet
Konsequent scheibchenweise verteilt Chevrolet Appetithäppchen auf den neuen Captiva. So gibt es nun weitere Bilder und technische Daten zu den Motorisierungen.
Wie berichtet, wird das SUV erstmals bei Chevrolet auch mit einem neuen, zusammen mit VM Motori entwickelten Diesel erhältlich sein. Das Common Rail-Aggregat leistet 150 PS bei 4.000 Umdrehungen aus zwei Litern Hubraum.

Das maximale Drehmoment beträgt 310 Nm bei 2.000 Touren. Den Verbrauch beziffert der Autobauer auf 7,6 Liter im Mittel; früheren Angaben zufolge soll ein Rußfilter zumindest optional erhältlich sein.

Die Basismotorisierung stellt ein 2,4 Liter-Benziner, der 142 PS leistet und sein maximales Drehmoment von 220 Nm bei 4.000 Umdrehungen erreicht. Hier soll der Verbrauch bei 9,9 Litern durchschnittlich liegen. Im Spitzenmodell sorgt ein Sechszylinder mit 3,2 Litern Hubraum und 225 PS (302 Nm bei 3.500 U/min), für den - wohl kein Zufall - Verbrauchswerte noch nicht vorliegen.

Das Fahrwerk besteht aus McPherson-Federbeinen vorne und einer Einzelradaufhängung mit vier Lenkern hinten. Die Vierzylinder-Modelle werden mit 215/70er-Reifen auf 16 Zoll-Felgen ausgeliefert, während der V6 die SUV-typische Größe 235/60 R 17 erhält. Das 4,65 Meter lange SUV, das sowohl mit Frontantrieb als auch mit automatisch zuschaltendem Allradantrieb erhältlich sein wird, verfügt über einen Radstand von knapp 2,71 Metern.

Neu für Chevrolet ist nicht nur der Diesel, sondern auch das erstmals und endlich eingesetzte ESP, das alle Captiva serienmäßig haben werden. Es verfügt dabei auch über zusätzliche Funktionen wie einen hydraulischen Bremsassistenten, eine Bergabfahrtskontrolle (Hill Descent Control, HDC) und einen Überrollschutz (Anti-Rollover Protection, ARP).

Premiere feiert der als Fünf- und Siebensitzer erhältliche Captiva auf dem Genfer Autosalon Anfang März, wenn der Autobauer sicher das nächste Scheibchen an Information veröffentlichen wird. Während dazu wohl auch die Preise gehören, ist die Markteinführung in Deutschland zumindest bereits für Juni/Juli avisiert.
text  Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.