Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 3. März 2024
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Erste Bilder des Kombi / Markteinführung erst Anfang 2011

Ford Focus Turnier: Das ist die Neuauflage

Ford Focus Turnier: Das ist die Neuauflage
Bild anklicken für Großansicht Der neue
Ford Focus Turnier
Ford
Nach C-Max, Grand C-MAX, Fünftürer und Limousine stellt Ford auf dem Genfer Salon mit dem Turnier bereits die fünfte Variante der neuen Focus-Plattform vor. Schon in Anbetracht der noch rund ein dreiviertel Jahr entfernten Markteinführung sind Details noch Fehlanzeige. Ab Ende 2012, wenn alle der avisierten zehn Modelle der Baureihe auf dem Markt sind, will Ford jährlich insgesamt mehr als zwei Millionen Exemplare in über 120 Ländern der Welt absetzen.

Die Modelle werden dabei weltweit nahezu einheitlich auftreten, aber natürlich auf unterschiedliche Kundengewohnheiten treffen: So stehen beispielsweise in China und Russland viertürige Stufenheckmodelle hoch im Kurs, während in Großbritannien und Spanien das fünftürige Fließheck besondere Beliebtheit genießt. In Deutschland und Italien greifen Kunden gern zum Kombi - teilweise über 50 Prozent beträgt hier der Turnier-Anteil.

Das Design der dritten Generation bietet, ausgehend von den bereits gezeigten Karosserieversionen, keine Überraschungen. Wesentliche Merkmale sind die großen, dreieckigen Lufteinlässe in der Frontschürze und die weit in die Flanken gezogenen Rückleuchten, die beim Kombi allerdings nicht direkt in die eckige Tankklappe münden. Vielmehr setzt der Turnier weiterhin auf eine runde Ausführung, die Ford tatsächlich immer noch mit kleiner Griffmulde versieht. Neu ist die integrierte Dachreling.

Dazu, weitere Daten und Details oder Laderaum-Bilder zu veröffentlichen, haben sich die Kölner nicht entscheiden können, was auch damit zu tun hat, dass es bis zur Markteinführung noch mehr als nur ein Weilchen hin ist: Wie beim Fünftürer ist Anfang 2011 geplant. Noch später, aber immerhin, soll es von diesem auch wieder eine betont sportliche Variante geben. Der Nachfolger des Focus RS wird aber nicht mehr von fünf Zylindern befeuert, sondern setzt dann auf eine leistungsstarke Version des neuen "Ecoboost"-Benziners.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.