Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 18. April 2024
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 3 Minuten
Final-Edition-Sondermodell / Lange Variante ebenfalls als Sondermodell

Mercedes: Abschied vom kurzen G-Modell

Daimler
Adieu, Urgestein:
Die kurze G-Klasse läuft aus
Die Mercedes G-Klasse wird vom Trio zum Duo: Der kurze Station Wagon des Geländewagen-Klassikers wird eingestellt. Letzte Chance für Liebhaber ist ein aufwändiges Sondermodell, das jetzt erscheint. Beim langen G steht ebenfalls ein Sondermodell auf der Agenda, das aber gottlob nicht Final Edition heißt. Warum das Urgestein in die letzte Runde geht, hat Mercedes nicht begründet - die Verkaufszahlen dürften ausschlaggebend gewesen sein, verbinden die meisten Menschen doch die lange Ausführung mit dem G-Modell. Andererseits: Das Cabriolet bleibt vorläufig im Angebot.

Äußerlich gibt sich die "BA3 Final Edition" an AMG-Kotflügelverbreiterungen in Wagenfarbe zu erkennen, unter denen 18-Zoll-Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design mit Pneus im Format 265/60 ihre Runden drehen. Trittbretter und Reserveradabdeckung mit einem dreidimensionalen Mercedes-Stern in Edelstahl sowie ein AMG-Kühlergrill im 3-Lamellen-Design mit Chromapplikationen betonen die Ausnahmestellung des Sondermodells zusätzlich. Serienmäßig bringt das G-Modell überdies ein elektrisches Schiebe-Hebe-Dach, Metallic-Lackierung, Schmutzfänger an der Hinterachse, einen Einleger in der Schutzleiste in Carbon-Design, Parksensoren hinten, Reifendruckkontrolle und Anhängerkupplung mit.

Im Innenraum der Final Edition setzen eine Ambientebeleuchtung sowie Chromteile am Wählhebel, den Sitzverstellschaltern und den Lautsprechern in den vorderen Türen ebenso zusätzliche Akzente wie die Chromleiste im Kofferraum mit dem Schriftzug "Mercedes-Benz". Klimatisierte Multikontursitze in schwarzem Leder sind Standard, ebenso Zierteile aus Wurzelnuss-Holz. Es kommt, zusammen mit Leder, auch an Lenkrad und Wählhebel zum Einsatz. Ebenfalls im Serienumfang enthalten sind eine Handyvorbereitung in der Armauflage, Gummimatten für Fahrgast- und Laderaum sowie eine Gepäckraumabdeckung inklusive zusätzlicher Staukästen.

Motorseitig stehen der 211 PS starke V6-Diesel im G 350 BlueTEC und der 5,5-Liter-Achtzylinder mit 388 PS im G 500 zur Wahl, wie üblich jeweils gekoppelt an die Siebengang-Automatik. Dass die Preise happig sind, versteht sich beim G-Modell im allgemeinen und bei einer Final Edition im Besonderen fast von selbst: Exakt 90.511,40 Euro kostet der Diesel, 100.685 Euro und 90 Cent der Benziner.
"Edition Select" für den G 500 lang
Das weitere Sondermodell "Edition Select" wird ausschließlich für den G 500 in Langversion angeboten. Es zeichnet sich zuvorderst durch eine zweifarbige Lackierung aus. Während Stoßstangen, AMG-Kotflügelverbreiterung sowie Außenspiegel stets schwarz metallic lackiert sind, stehen für die Karosserie weiß, silber und rot zur Wahl. Für Freunde des einfarbigen Auftritts ist auch schwarz bestellbar. Auch hier gibt es die großen Räder, allerdings in schwarzer Lackierung, den 3D-Stern, den Carbon-Design-Einleger sowie einen Unterfahrschutz und eine AMG-Abgasanlage.

Im Interieur prägt eine zweifarbige Polsterung in "designo"-Leder porzellan/schwarz den edlen Stil. Wem das zu protzig erscheint, kann auch einfarbiges schwarzes Leder ordern. Wiederum serienmäßig sind das Chrom-Paket und die Ambientebeleuchtung. Instrumententafel, Armauflage, Türgriffe und Handbremshebel sind schwarz beledert und zum Teil mit einer Ziernaht in Kontrastfarbe versehen. Die Türinnenverkleidungen tragen gerafftes Leder, dazu kommen schwarze Veloursfußmatten mit Einfassung in der Farbe porzellan aus dem "designo"-Programm. Die Holzzierteile sind in schwarzem Klavierlack ausgeführt, Lenkrad und Wählhebel in einer Leder-/Klavierlack-Kombination mit Ziernaht in Kontrastfarbe.

Die Serienausstattung ergänzen weiß beleuchtete Edelstahl-Einstiegsleisten mit Mercedes-Benz-Schriftzug und crashaktive NECK-PRO-Komfort-Kopfstützen, außerdem ein 450 Watt starkes Surround-Soundsystem von Harman Kardon mit zwölf Hochleistungslautsprechern.

Das komplette Paket "Edition Select" kostet überraschend günstige 6.735,40 Euro, das Auto in dieser Ausführung mithin mindestens 104.779,50 Euro.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.