Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 8. Februar 2023,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
140.000 Einheiten jährlich für Mittel- und Südamerika

Mazda baut Werk in Mexiko

9713"
Gruppenbild mit Mazda
Grundstein: Mazda baut in Mexiko
Mazda hat in Salamanca den Grundstein für das erste Werk in Mexiko gelegt. In der Produktionsanlage, die im Geschäftsjahr 2013/2014 fertiggestellt werden soll, werden die Modelle Mazda2 und Mazda3 für Mittel- und Südamerika vom Band laufen. Vorgesehen ist laut Mazda eine jährliche Produktionskapazität von 140.000 Einheiten. Auf dem Gelände entsteht auch eine Motorenfabrik.

Das neue Werk wird von Mazda Motor Manufacturing de Mexico betrieben, einem Joint Venture der Mazda Motor Corporation und der Sumitomo Corporation. Beide Unternehmen streben mit der neuen Fertigungsanlage eine Stärkung ihrer Aktivitäten auf den schnell wachsenden mittel- und südamerikanischen Märkten an. Bei der Grundsteinlegung waren Mazda-Präsident und CEO Takashi Yamanouchi und der mexikanische Wirtschaftsminister Bruno Ferrari anwesend.

Mazda hat in Mexiko vor sechs Jahren mit dem Aufbau eines Vertriebsnetzes begonnen und eigenen Angaben zufolge im vergangenen Jahr mit einem Absatz von gut 25.000 Einheiten einen Marktanteil von über drei Prozent erreicht.
Zur Autonews-Übersicht Autokiste folgen date  18.10.2011  —  # 9713
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.