Nein zum Krieg in der Ukraine und überall  
Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
  Nein zum Krieg in der Ukraine und überall auf der Welt  
Sonntag, 29. Mai 2022,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Unkonventionelles Elektro-Auto ab 7.000 Euro zuzüglich Batteriemiete

Renault Twizy jetzt bestellbar

Renault
Ab 7.700 Euro zuzüglich Renault
Batteriemiete: Renault Twizy Z.E.
Das dritte Elektroauto von Renault ist jetzt bestellbar – Auto im weiteren Sinne, denn der Twizy ist eine mutige Mischung aus Auto und Scooter. Die Preise sind ebenfalls mutig, das Ausstattungsniveau karg. Die Auslieferungen des Twizy in Deutschland begännen am 21. April 2012 , teilte der Autobauer heute in Brühl mit. Der Einstiegspreis liegt bei 6.990 Euro zuzüglich einer Batteriemiete von mindestens 50 Euro im Monat. Dieser Preis ist abhängig von jährlicher Kilometerleistung und Laufzeit, maximal liegt er bei 72 Euro (15.000 km, 12 Monate).

Für diesen Preis bekommen Kunden jedoch nur den Twizy 45, die leistungsreduzierte Version. Sie erreicht mit 5 PS eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h und kann daher auch ohne Auto-Führerschein ab 16 Jahren (Führerscheinklasse S) gefahren werden. Die Standaradausführung des Twizy kommt mit 18 PS auf 80 km/h und kostet ab 7.690 Euro.

Das 2,3 Meter kurze, 1,2 Meter schmale und rund 500 Kilogramm leichte Wägelchen ist in den Ausstattungslinien "Urban", "Color" und "Technic" erhältlich, der Twizy 45 nur als "Urban". Serienmäßig sind stets ein Fahrerairbag, vier Scheibenbremsen, ein Vier-Punkt-Gurt für den Fahrer und ein Drei-Punkt-Gurt für den "Beifahrer" auf dem hinteren Sitz, jeweils mit Gurtkraftbegrenzer, aber ohne Gurtstraffer. Ein 31-Liter-Gepäckfach und eines von zwei Handschuhfächern sind abschließbar. Ein drei Meter kurzes Ladekabel ist ebenfalls Standard. Bis auf den Twizy45 gibt es eine Heizfunktion für die Windschutzscheibe. "Color" bringt für 300 Euro zusätzlich lediglich andere Polsterfarben, Außendekore und eine Fußmatte. Das Topmodell "Technic" verfügt für weitere 500 Euro über eine weiße Fahrersitzschale, Metalliclack und Aluräder.

Im übrigen ist die Serienausstattung karg. Weder ABS noch ESP sind verfügbar, Radio und Heizung auch nicht, und selbst die seitlichen halbhohen Flügeltüren kosten modellübergreifend extra. Komfortextras, die selbst in Kleinstwagen heute Standard sind, offeriert Renault für den Twizy nicht. Wer das Konzept mögen will, sollte also eher mit einem Motorroller vergleichen - außer beim Preis, denn für die 8.500 Euro plus Batteriemiete bekommt man schon einen Renault Twingo.

Die 98 Kilogramm schwere, luftgekühlte Lithium-Ionen-Batterie des Twizy verfügt über eine Kapazität von 6,1 kWh. Damit soll der unkonventionelle Zweisitzer eine Reichweite von 100 Kilometern ereichen (Twizy45: 120 km). Der Drehstrom-Asynchronmotor sitzt an der Hinterachse. Das mit einer konstanten Untersetzung verbundene Aggregat ermöglicht mit einem maximalen Drehmoment von 57 Newtonmetern eine Beschleunigungszeit von 6,1 Sekunden - auf Tempo 45. (Twizy 45: 33 Nm, 9,9 Sekunden). Renault nennt ersteres eine "kraftvolle Beschleunigung auf dem Niveau eines großen Motorrollers".
Zur Autonews-Übersicht Autokiste folgen date  09.02.2012  —  # 9926
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.