Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 18. April 2024
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Motorenwerk in Mexiko mit 330.000 Einheiten Kapazität

VW eröffnet ein Werk - das einhunderste

<?php echo $headline; ?>
VW hat in Mexiko Volkswagen
sein 100. Werk eröffnet
Im Zuge der Wachsstumsstrategie für Nordamerika hat Volkswagen jetzt das neue Motorenwerk in Mexiko eröffnet. Es ist nicht weniger als das einhundertste Werk des Konzerns. Volkswagen hat am Dienstag das neue Motorenwerk in Silao im zentralmexikanischen Bundesstaat Guanajuato eröffnet. Es wird künftig die nordamerikanischen VW-Fahrzeugwerke in Puebla/Mexiko und Chattanooga/USA mit TSI-Motoren der neuesten Generation aus lokaler Fertigung beliefern.

VW-Chef Prof. Dr. Martin Winterkorn sagte bei den Feierlichkeiten: "Das Werk in Silao ist der 100. Standort des Volkswagen-Konzerns und steht damit stellvertretend für eines der größten und internationalsten Produktionsnetzwerke der Automobilindustrie." Mit diesem neuen Werk treibe man die große, ehrgeizige Nordamerika-Offensive weiter voran. In den kommenden drei Jahren investiert Volkswagen laut Winterkorn allein in Nordamerika mehr als fünf Milliarden US-Dollar. "Silao ist damit auch ein starkes Symbol für unseren ungebrochenen Wachstumskurs und die weitere Internationalisierung des Konzerns."

Mit dem Start der Motorenfertigung in Silao setzt VW seine fast 60-jährige Erfolgsgeschichte in Mexiko fort. Gemeinsam mit dem VW-Werk in Puebla, dem Nutzfahrzeugstandort von MAN in Querétaro sowie mit dem geplanten Audi-Werk in San José Chiapa bleibt der Konzern damit wesentlicher Wachstumsmotor der mexikanischen Wirtschaft.

VW will bis 2018 jährlich eine Million Fahrzeuge allein in den USA verkaufen, mehr als das Doppelte des jetzigen Standes. Die Jahreskapazität für TSI-Motoren aus Silao ist mittelfristig auf etwa ein Drittel dessen ausgelegt. Das Investitionsvolumen beträgt nach Unternehmensangaben 550 Mio. US-Dollar, jene Summe, die 2010 bei Projekt-Ankündigung veranschlagt worden war. Auf 60 Hektar Grundstücksfläche sollen mehr als 700 neue Mitarbeiter beschäftigt werden. Derzeit baut VW in Mexiko die Modelle Beetle, Beetle Cabriolet, Jetta und Golf Variant, in Chattanooga die US-Version des Passat.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.