Nein zum Krieg in der Ukraine und überall  
Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
  Nein zum Krieg in der Ukraine und überall auf der Welt  
Samstag, 20. August 2022,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Bisher nur für Golf GTI und GTD / Blinker ohne LED-Technik

VW: LED-Rückleuchten als Extra für den Golf

VW: LED-Rückleuchten als Extra für den Golf
Bild anklicken für Großansicht Neues Extra:
Golf mit LED-Rückleuchten
Volkswagen
VW bietet für einige Golf-Varianten nun die aus dem Golf R bekannten LED-Rückleuchten als werksseitige Sonderausstattung an. Die Umsetzung ist aber weder perfekt noch so einmalig wie seine Väter behaupten. Die Leuchteinheiten mit ihrem markanten Design aus jeweils zwei Winkeln und einem Leuchtpunkt bestehen aus 24 LEDs pro Seite, die für das Rück- und Bremslicht zuständig sind.

Die Blinkfunktion allerdings setzt VW nach wie vor mittels herkömmlicher Glühlampe um - das Prinzip und auch das Design der Leuchten mit dem dünnen hellen Streifen im unteren Bereich scheint von Audi inspiriert. Es bleibt zudem bei der primitiv wirkenden und in Sachen Sicherheit zweifelhaften Umsetzung mit nur einer Rückfahrleuchte.

Die LED-Rückleuchten seien ab dem Herbst für alle Golf-Modelle als Extra erhältlich, sagte man uns auf der IAA im September. Dies suggeriert auch der aktuelle Golf-Prospekt, wo nur der BlueMotion entsprechend als ausgenommen gekennzeichnet ist. Tatsächlich aber sind die LED-Leuchten jedenfalls vorerst nur für Golf GTI und GTD erhältlich - und zwar zum stolzen Aufpreis von 350 Euro. Sie finden sich im Konfigurator unter dem Punkt "Scheinwerfer".

VW bezeichnet den LED-Einsatz als Premiere in der Kompaktklasse - was schon der Golf Plus oder der Peugeot 307/308 CC widerlegen, wo auch die Blinker in der modernen Technik ausgeführt sind. Teil-LED-Rückleuchten gibt es außerdem u.a. im Konzernbruder Audi A3, in den Kompaktvans Ford C-MAX und Mazda5 und in den Kleinwagen Alfa MiTo und Peugeot 207.

Hauptvorteil der LED-Technik ist, abgesehen von den Designmöglichkeiten und der Langlebigkeit der Dioden, das um 0,2 Sekunden schnellere Ansprechverhalten. Was wenig klingt, kann viel sein: Bei Tempo 100 km/h entspricht das immerhin 5,6 Metern.

Die Rückleuchten können im Grundsatz auch in anderen Golf-Modellen nachgerüstet werden. Bisher aber ist noch keine passende Codierung für das Steuergerät bekannt, so dass der Bordcomputer nach dem Einbau jede Menge Fehlermeldungen anzeigt.
Zur Autonews-Übersicht Autokiste folgen date  09.12.2009  —  # 8437
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.