Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 8. Dezember 2023,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Kostenloses Kurzzeitparken ist praktisch und sicher

ARCD fordert Brötchentaste an Kitas und Schulen

Das Wort steht im Duden, dürfte vielen Autofahrern aber unbekannt sein: Brötchentaste. Sie ermöglicht kostenloses Kurzzeitparken an Parkscheinautomaten. Kaum eine Kommune aber nutze diese seit einer Gesetzesänderung 2004 eingeführte Möglichkeit, bemängelt der Auto- und Reiseclub Deutschland (ARCD). Pankow plant nach Angaben des Clubs als erster Berliner Bezirk derzeit die Einführung einer Brötchentaste für Autofahrer speziell vor Kindertagesstätten und Schulen. Eltern hätten dann 15 Minuten Zeit, ihre Kinder abzuliefern oder abzuholen.

"Wir begrüßen diese Idee, weil sie zugleich kinder-, eltern- und autofahrerfreundlich ist", sagt ARCD-Sprecher Joseph Harrer. Mütter und Väter fänden vor Kitas und Schulen oft keine Stellplätze zum Kurzparken. Viele hielten deswegen verkehrsbehindernd in zweiter Reihe an und riskierten dabei sowohl Knöllchen als auch eine Gefährdung der Kinder.

Der Club fordert von den Kommunen, diese Idee überall dort einzuführen, wo vor Bildungseinrichtungen Parknot herrscht. Für die Durchsetzung könne auch Druck von Schulverwaltungen und Elternbeiräten auf Genehmigungsbehörden hilfreich sein. Auch im Umfeld etwa von Seniorenheimen seien Brötchentasten eine große Hilfe für Bewohner und ihre Besucher. Ideal wäre aus Sicht des ARCD eine Kurzparktaste an jeder Parkuhr. Dagegen sträuben sich aber die Kommunen, weil sie Einnahmenverluste und hohen Kontrollaufwand befürchten.

Ursprünglich entstand die Idee zur Brötchentaste u.a. aus kommerziellen Überlegungen, um Geschäfte in gebührenpflichtigen Parkräumen vor Umsatzeinbußen zu schützen. "Der Wunsch der Eltern, vor Bildungseinrichtungen kurz kostenlos parken zu können, ist mindestens so schützenswert wie wirtschaftliche Interessen von Geschäften", so Harrer.

Kommunen können die Brötchentaste seit einer Änderung des Straßenverkehrsgesetzes (§ 6a VI) zum Jahresbeginn 2004 an Parkscheinautomaten anbieten. Schon zwei Jahre später wurde die Brötchentaste als Begriff im allgemeinen Sprachgebrauch offenbar so populär, dass sie Eingang in den DUDEN fand. Bis heute ist die Idee umstritten.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.