Nein zum Krieg in der Ukraine und überall  
Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
  Nein zum Krieg in der Ukraine und überall auf der Welt  
Samstag, 28. Mai 2022,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
»Fresh«-Edition bietet neun Extras fast geschenkt

Škoda: Günstige Sondermodelle von Fabia und Roomster

<?php echo $headline; ?>
Mit Preisvorteil: Škoda
Škoda Fabia und Roomster "Fresh"
Ab sofort bietet Škoda die Kleinwagen Fabia und Roomster als Sondermodelle "Fresh" an. Die "Family"-Nachfolger folgen dem üblichen Muster zur Kundenstimulanz – mehr Ausstattung zum verbilligten Sonderpreis, hier konkret: neun Extras fast geschenkt. Zur Serienausstattung der neuen Fresh-Modelle gehören 15-Zoll-Leichtmetallfelgen, Klimaautomatik, höheneinstellbare und beheizbare Vordersitze, Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht, Parksensoren hinten, Berganfahrassistent, Reifendrucküberwachung und dynamisches Kurvenlicht für das Halogen-Abblendlicht.

Für Fabia Fresh und Fabia Combi Fresh stehen zwölf Motorvarianten (inklusive der Sparmodelle "Greentec" und DSG-Versionen) zwischen dem 60-PS-Dreizylinder und dem 1,6 TDI mit 105 PS zur Wahl. Beim Roomster sind es zehn Varianten ab 70 PS. Die Preise beginnen bei 13.740 und 14.890 Euro (Fabia, Fabia Combi) bzw. 15.270 Euro.

Auf welcher Ausstattungslinie das Sondermodell basiert, lässt Škoda offen, was einen direkten Vergleich und das Nachrechnen des beworbenen Preisvorteils von "bis zu 2.250 Euro" erschwert. Mutmaßlich aber dient die mittlere Linie "Ambition" als Grundlage; der Sondermodell-Aufpreis liegt damit bei jeweils nur 100 Euro für alle Extras zusammen. Bei einem 86-PS-Fabia sparen Kunden beispielhaft 1.850 Euro oder gut zehn Prozent.
Zur Autonews-Übersicht Autokiste folgen date  26.01.2013  —  # 10452
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.